Mittwoch 22. November 2017

8. November 2017 - Nachrichten am Mittag

Die Polizei und der Verkehrsunfallfonds MVA bereiten sich auf die Hauptferiensaison vor. Als erstes habe man mit einer Aufklärungskampagne und Polizeikontrolle in und um Otjiwarongo begonnen, hieß es. Die Ferienkampagne gehe bis zum 16. Januar 2018. Ziel sei es bis dahin, dass jeder der eingesetzten Polizisten mindestens 100 Fahrzeuge am Tag kontrollieren solle. Es gehe vor allem um die Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeuge und Fahrer. – In diesem Jahr kamen bis 8. Oktober bereits 585 Menschen auf Namibias Straßen ums Leben. Die sind etwa 7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Das Umweltministerium hat Vorwürfe zurückgewiesen, dass drei männliche sogenannte Wüstenelefanten ohne Grund und nur für die Trophäenjagd getötet wurden. Die Tötung von Problemtieren sei eine anerkannte Maßnahme des Wildtiermanagements, hieß es. Das Ministerium unterscheide dabei nicht zwischen Wüstenelefanten, die keine anerkannte Unterart darstellen, sondern sehe die weiterhin stark wachsende Elefantenpopulation als Ganzes. Derzeit gäbe es etwa 22.000 Elefanten in Namibia, betonte der Pressesprecher des Ministeriums auf Nachfrage gegenüber Hitradio Namibia. Bei den drei getöteten Elefanten habe es sich bei einem um ein Problemtier gehandelt. Die anderen beiden seien im Rahmen bestehender Abschussquoten für den Eigenverbrauch des Kommunalgebietes bzw. einer als Trophäentier getötet worden.

Nach dem schweren Tropensturm am Wochenende in Vietnam ist die Zahl der Toten auf fast 90 gestiegen. Außerdem gebe es zahlreiche Vermisste. In einigen Küstenorten stehen viele Häuser meterhoch im Wasser. Der Taifun war am Sonnabend mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 135 Kilometern in der Stunde auf Land getroffen - er zieht jetzt weiter nach Kambodscha.

Über das Online-Netzwerk Twitter können ab sofort längere Botschaften verschickt werden. Statt 140 Zeichen können User nun Texte mit der doppelten Länge, also 280 Zeichen verschicken. Eine kleine Gruppe von Nutzern hatte die Neuerung in den vergangenen Wochen bereits getestet.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen