Freitag 20. September 2019

Music low res4 300ppx

 

9. September 2019 - Nachrichten am Mittag

Die offizielle Oppositionspartei Popular Democratic Movement PDM wird noch in diesem Monat ihr Wahlprogramm für die im November anstehenden Wahlen vorstellen. Dies teilte Parteipräsident McHenry Venaani mit. Das Programm mit dem Titel „Strategy Namibia“ sei ein Sozialabkommen zwischen der Partei und dem Volk. Hauptaugenmerk liege auf der Armutsbekämpfung, betonte Venaani. Auch die Bildung und eine effizientere Regierungsführung durch einen „schlankeren Staat“ seien wichtige Aspekte. Zudem gab die PDM bekannt, dass sie eine Koalition mit dem United People’s Movement eingegangen sei, das einen Sitz in der Nationalversammlung habe.

Bei einem nächtlichen Raubüberfall auf ein Wohnhaus in Windhoek-Auasblick wurde der Besitzer durch eine Schusswunde verletzt. Dies teilten Vertreter der Nachbarschaftswache mit. Ersten Angaben nach sind die zwei bis drei Täter über ein Tor gestiegen. Sie haben daraufhin eines der Kinder im Haus gefesselt. Der zur Hilfe eilende Vater wurde in einen Kampf verwickelt, ehe der Schuss fiel. Die Räuber sollen mit Computer und Mobilfunktelefonen geflüchtet sein. Der Angeschossene befinde sich zur Behandlung im Krankenhaus.

Die gewaltsamen Auseinandersetzungen in vielen Großstädten Südafrikas halten unvermindert an. Wie die Polizei laut News24 bestätigte, sind alleine gestern in Johannesburg zwei Menschen ums Leben gekommen. In einem Fall soll eine Person durch Messerstiche tödlich verletzt worden sein. Im zweiten Fall sei möglicherweise eine Schusswunde die Todesursache gewesen. Wer für die Tötungen verantwortlich ist, sei indessen noch nicht bekannt. Seit Tagen kommt es zu gewaltsamen Ausschreitungen vor allem in Johannesburg und Pretoria. Im Fokus der marodierenden Menschen stehen vor allem schwarzafrikanische Ausländer. Einige Staaten haben bereits Teilreisewarnungen für Südafrika ausgesprochen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok