Samstag 18. November 2017

14. Juli 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Leichtathletik

Ivan Geldenhuys hat bei der U18-Weltmeisterschaft in Kenias Hauptstadt Nairobi das Finale über 400 Meter erreicht. Der 16-Jährige absolvierte die Stadionrunde gestern in 47,24 Sekunden. Damit verbesserte er seine tags zuvor aufgestellte persönliche Bestleistung um 36 Hundertstel. Von den acht Finalisten lieferte Geldenhuys die viertschnellste Zeit ab. Damit darf sich der Namibier im Endlauf heute um 17 Uhr 10 berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille machen. Für Sadé de Sousa hingegen platzte der Traum von einem Podestplatz auf der 100-Meter-Strecke. Die 16-Jährige kam in der Vorschlussrunde in 12,03 Sekunden nicht über Rang sechs hinaus. Ihr fehlten elf Hundertstel auf die Slowakin Iza Obal. 

Rugby

Die A-Nationalmannschaft steht im Africa Gold Cup vor ihrem ersten Härtetest. Nach den lockeren Auftaktsiegen in Tunesien und gegen Senegal haben die mit zehn Punkten an erster Stelle liegenden Welwitschias diesen Samstag um 16 Uhr den Tabellenvierten Simbabwe zu Gast. Die Begegnung findet im Hage-Geingob-Stadion in Windhoek statt. Ihre bislang einzige Partie im laufenden Wettbewerb gewannen die Simbabwer am 24. Juni in Dakar mit 28 zu 16 gegen Senegal.

Internationaler Sport

Radsport

Der Franzose Romain Bardet hat die zwölfte Etappe der 104. Tour de France gewonnen. Nach 214,5 Kilometern siegte der Vorjahreszweite gestern vor dem Kolumbianer Rigoberto Uran und dem Italiener Fabio Aru. Titelverteidiger Chris Froome verlor 22 Sekunden und damit auch das Gelbe Trikot an Aru. Im Kampf um das Grüne Trikot liegt Marcel Kittel im Zwischensprint den zweiten Platz und liegt damit komfortable 130 Punkte vor dem Australier Michael Matthews.

Tennis

Venus Williams ist der Spanierin Garbiñe Muguruza in das Damen-Finale von Wimbledon gefolgt. Die US-Amerikanerin setzte sich gestern gegen die Britin Johanna Konta mit 6 zu 4 und 6 zu 2 durch. Morgen kann die 37-Jährige ihren sechsten Triumph bei dem Rasenklassiker perfekt machen. Die 14 Jahre jüngere Muguruza will in ihrem zweiten Wimbledon-Endspiel erstmals den Titel holen. 

Werbung

 
 

Bundesliga

Namibia Premier League