Dienstag 21. November 2017

17. Mai 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Fußball

Namibias Auftaktgegner bei der diesjährigen Meisterschaft für die Länder aus dem Südlichen Afrika ist Lesotho. Das ergab die Auslosung gestern Abend in Johannesburg. Ausgetragen wird der COSAFA-Cup vom 25. Juni bis 9. Juli in Südafrikas Nordwest-Provinz. Namibia gehört dank seiner guten Platzierungen bei den vorigen Ausgaben dieses Turniers zu den sechs Nationen, die für das Viertelfinale gesetzt sind. Sollten die Brave Warriors gegen Lesotho gewinnen, würden sie in der Runde der letzten Vier auf Botswana oder Sambia treffen.

Inlinehockey

Der Countdown läuft. In sechs Tagen startet im Swakopmunder Sportzentrum „The Dome“ der Afrika-Cup. Spieler und Offizielle aus zwölf verschiedenen Ländern wird die fünftägige Premiere dieser Veranstaltung kommende Woche in die Küstenstadt locken. Das Teilnehmerfeld bilden mehrere namibische Teams sowie jeweils ein Club aus Deutschland, Norwegen und Südafrika. Auflaufen werden auch Gastspieler aus Ländern wie den USA, Kanada oder Schweden. Weltverbandspräsident Gilbert Portier reist als Ehrengast aus Frankreich an.

Internationaler Sport

Rugby

Südafrikas Siebener-Auswahl hat nach 2009 zum zweiten Mal die Weltserie gewonnen. Mit ihrem Turniersieg in Paris machten die Blitzbokke am Sonntag den Titelgewinn vorzeitig perfekt. Im Finale besiegten sie Schottland mit 15 zu 5. Der Vorsprung der Südafrikaner auf England beträgt nun vor dem Abschluss der Saison am kommenden Wochenende in London nicht mehr einholbare 34 Punkte. Blitzbokke-Trainer Neil Powell trug sich somit acht Jahre nach seinem Spieler-Triumph erstmals als Coach in die Siegerliste des Wettbewerbs ein. Dies war in der 1999 eingeführten Weltserie noch keinem Rugby-Profi gelungen.

Werbung

 
 

Bundesliga

Namibia Premier League