Samstag 22. Februar 2020

Music low res4 300ppx

 

29. Januar 2020 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Pferderennen

Das Doping bei Rennpferden ist auch in Namibia ein Problem. Darauf weist die Namibia Horse Racing Association NHRA hin. Man werde rigoros gegen Pferde, deren Besitzer und Vereine vorgehen, die die Injektion leistungssteigender Mittel zuließen. Zudem hat der Verband auf seiner Jahreshauptversammlung einige interne Abläufe optimiert. So müssen die Rennpferde einen Tag vor dem Rennen bereits anreisen und dürfen dieses auch nicht am Renntag verlassen. Zudem werde die Nambred-Rasse nur noch mit nationalen Nachweis zugelassen. In anderen Staaten geborene Pferde, die teilweise als namibisch registriert wurden, seien nicht mehr zugelassen.

Fußball

Im März soll die Namibia Premier League in die neue Saison starten. Da die NPL vom Dachverband NFA suspendiert wurde, sei nun ein Turnierformat geplant. Spielberechtigt sind die 13 Erstligisten der vergangenen Saison, d. h. die NPL geht erneut auf Konfrontationskurs, da die theoretischen Absteiger Civics und Orlando Pirates sowie die suspendierten Young African nicht berücksichtigt werden. Der genaue Modus des Ligaturniers ist unklar, zumal die NFA jegliche Involvierung der NPL in den Fußball im Land verboten hatte.

Internationaler Sport

Tennis

Zur Stunde kämpft der Hamburger Alexander Zverev um den Einzug ins Halbfinale bei den Australian Open. Sein Gegner ist der Schweizer Stan Wawrinka. Die weitere Halbfinalpartie heute findet zwischen Rafael Nadal und dem Österreicher Dominic Thiem statt. Der Schweizer Roger Federer steht bereits im Halbfinale. Er musste im vierten Satz sieben Matchbälle abwehren, konnte sich aber am Ende durchsetzen. Ebenso in der Vorschlussrunde steht Novak Djokovic.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.