Mittwoch 20. September 2017

4. September 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Rugby

Die Welwitschias haben sich in der Currie Cup First Division vom siebten auf den vierten Platz verbessert. Eine Woche nach der knappen Auftaktpleite bei den Down Touch Griffons gewann das Team von Coach Lyn Jones am Samstag im Hage-Geingob-Stadion in Windhoek souverän mit 51 zu 25 gegen die Eastern Province Kings. Die Junioren-Auswahl entschied indes bei der World U20 Trophy in Uruguay auch die zweite Partie zu ihren Gunsten. Dem 31 zu 16 gegen Kanada ließen die jungen Namibier ein 33 zu 19 gegen Chile folgen. Am Mittwoch gehen sie nun als Spitzenreiter in das Gruppenfinale gegen den Tabellenzweiten Japan.

Fußball

Patrick Kauta ist wie erwartet zum neuen Vorsitzenden der namibischen Premier League ernannt worden. Der Spitzenfunktionär des Erstligisten African Stars trat am Samstag beim NPL-Wahlkongress in Windhoek als einziger Kandidat für den Top-Posten an. Stellvertreter ist Boni Paulino vom Rekordmeister Black Africa. Die übrigen Mitglieder im Exekutivkomitee sind Peter Nakurua von Tura Magic, Victor Hamunyela von den Civics, Gabriel Tjombe von den Eleven Arrows, Marley Ngarizemo vom Young African FC und Thomas Shapi von den Rundu Chiefs.

Internationaler Sport

Fußball

Belgien hat sich als sechste Nation für die Weltmeisterschaft 2018 qualifiziert. In Piräus besiegten die roten Teufel gestern Griechenland mit 2 zu 1. Neben Belgien und Gastgeber Russland haben auch Mexiko, Brasilien, Japan und der Iran ihr WM-Ticket sicher. Deutschland könnte sich heute Abend qualifizieren. Bei einem Heimerfolg in Stuttgart gegen Norwegen und einem gleichzeitigen Punktverlust der zweitplatzierten Nordiren gegen Tschechien wäre der Mannschaft der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen. Am Freitag fuhren die Deutschen mit dem 2 zu 1 in Prag gegen Tschechien den siebten Sieg im siebten Spiel ein.

Formel 1

Lewis Hamilton hat Sebastian Vettel mit seinem Triumph beim Grand Prix von Italien als Führender der Fahrerwertung abgelöst. Der Mercedes-Pilot feierte gestern in Monza einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Zweiter wurde sein finnischer Teamgefährte Valtteri Bottas. Vettel steuerte seinen Ferrari auf Rang drei. Nach 13. von 20 Saisonrennen liegt der Deutsche nun drei Punkte hinter Hamilton. Für den Briten war es bereits der sechste Tageserfolg in diesem Jahr.

Werbung

 
 

Bundesliga

Namibia Premier League