Sonntag 19. August 2018

6. August 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Sportpolitik

Namibia hat ab sofort drei gesetzlich festgeschriebene Nationalsportarten. Dies geht auf eine Entscheidung des Parlaments zurück, die einem Antrag der Namibischen Sportkommission stattgab. Demnach werden staatliche Fördergelder absteigend nach den drei neuen Sportklassen verteilt. Nationalsportarten sind ab sofort Fußball, Rugby und Netball. Cricket hingegen landete in der untersten der drei Klassen, als Entwicklungssportart. Prioritätensportarten sind Boxen, Ringen, Leichtathletik und Paralympischer Sport.

Rugby

Die Wanderers sind namibischer Rugbymeister 2018. Im Finale wurde Erzrivale United mit 30 zu 22 besiegt. Damit machte Wanderers die Niederlagen der vergangenen vier Jahre wieder wett. Zur Halbzeit hatte es noch 17 zu 15 gestanden. Bereits vor acht Jahren waren die Wanderers Meister.

Internationaler Sport

Fußball

Der Hamburger SV knüpft auch in seiner ersten Zweitligasaison der Vereinsgeschichte nahtlos an die Leistungen der letzten Bundesligajahre an. Zum Auftakt gab es im heimischen Volksparkstadion eine herbe 0-zu-3-Niederlage gegen Holstein Kiel. Mitabsteiger Köln machte es trotz Unterzahl beim 2 zu 0 in Bochum deutlich besser. Der zweite Zweitligist aus Hamburg, der FC St. Pauli, konnte hingegen auswärts in Magdeburg mit 2 zu 1 gewinnen.


Werbung
 
 

Bundesliga

Namibia Premier League

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok