Sonntag 20. August 2017

12. Juli 2017 - Tourismus-Treff

Die Umstrukturierung des bekannten Reiseanbieters „Tutwa Tourism“ ist weitestgehend abgeschlossen. Die bisherigen Eigentümer haben den vor allem auf Transfers und Shuttle ausgerichtete Unternehmensbereich abgegeben. Dieser firmiert nun als „Caprivi Adventures“. Die ehemaligen Eigentümer werden indessen ab sofort unter dem Namen „Tutwa Safaris“ vor allem Reisen in der Sambesi-Region, Chobe-Nationalpark in Botswana und zu den Viktoriafällen veranstalten. Ein Schwerpunkt liegt auf der Vogelbeobachtung.

Die französische Luxushotelgruppe „Zannier“ eröffnet im kommenden Jahr zwei Unterkünfte in Namibia. Eine davon werde auf einem privaten Wildreservat von 9000 Hektar bei Windhoek errichtet. Die zweite befinde sich unweit von Sesriem/Sossusvlei im Bau. Die Gruppe verfügt derzeit über drei Hotels und Lodges in Frankreich, Belgien und Vietnam. – Indessen hat nun die Lodge des „Cheetah Conservation Fund“ östlich von Otjiwarongo ihre Tore geöffnet. Die „Cheetah View Lodge“ bietet in zwei Häusern vier Suiten und eine Familiensuite. Unter dem Namen „Cheetah Eco Lodge“ vereinigt der CCF nun die neue Lodge mit der bisherigen Luxusvilla „Babson House“.

Werbung