Mittwoch 22. November 2017

15. November 2017 - Tourismus-Treff

Air Namibia baut sein Flugangebot weiter aus. Bereits in vier Tagen wird erstmals von Ondangwa nach Walvis Bay geflogen. Die Verbindung wird dann jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag mit einem Embraer 135 angeboten. Aufgrund der Einführung des Fluges verändern sich die Flugtage von Windhoek nach Lüderitz und Oranjemund auf Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag. Zudem wird dann von Walvis Bay nach Kapstadt mit einem Airbus A319 anstatt des Embraer geflogen. – Für März 2018 hatte Air Namibia bereits vor einigen Wochen Verbindungen von Windhoek via Lagos in Nigeria nach Accra in Ghana angekündigt. – Zudem hat Air Namibia für Neubuchungen die Freigepäckgrenze in der Economy Class von und nach Frankfurt auf zwei Mal 23 kg erhöht.

Die “African Dream”, ein neues Luxus-Hausboot für die Wasserregionen im Nordosten Namibias, steckt weiterhin an der Grenze nach Botswana fest. Das 33 Meter lange Boot, dass einem der größten Flusskreuzfahrtspezialisten Frankreichs gehört, kam über Simbabwe nach Botswana. Die dortigen Behörden bemängeln fehlende Dokumente. Anderen Quellen nach sei Botswana unzufrieden darüber, dass das Boot im Ausland gebaut wurde. Es dürfe deshalb nicht in botswanischen Gewässern fahren. Es verfügt über 20 Luxuskabinen, Restaurant und großem Schwimmbad. Das Boot wurde im simbabwischen Harare binnen 10 Monaten gebaut und ist das größte Flusskreuzfahrtschiff des Südlichen Afrika.

Werbung