Dienstag 13. November 2018

22. August 2018 - Tourismus-Treff

Air Namibia hat seinen Gepäckbestimmungen umgestellt. So ist nach dem Stückkonzept auf Flügen von und nach Frankfurt in der Economy-Class nur noch ein Gepäckstück mit einem Gewicht von maximal 30 Kilogramm erlaubt. Seit einiger Zeit waren zwei Gepäckstücke mit je maximal 23 Kilogramm in der Economy-Class zugelassen. Auch auf nationalen und regionalen Strecken wurden Gepäckanpassungen vorgenommen. Die neuen Regelungen gelten ab dem 1. September 2018.

Drei Unterkünfte der Gondwana Collection Namibia haben jüngst weitere nationale und internationale Auszeichnungen erhalten. So wurde das „Canyon Vollage“ in die Tripadvisor-„Hall of Fame“ aufgenommen. Die Namushasha-Lodge hat das „Certificate of Excellence“ für besondere Kundenzufriedenheit erhalten. Und die Damara Mopane Lodge, das Gondwana-Tor zum Nordwesten des Landes, hat erstmals bei den Eco Awards Namibia die Bestauszeichnung von 5 Wüstenblumen erhalten.

Seit mehr als 10 Jahren ist im Nordwesten Namibias der “Kunene-Volkspark” geplant. Dieses Schutzgebiet soll nicht nur die seltene Tierwelt in der Region Kunene schützen, sondern auch eine historische Verbindung zwischen dem Etosha-Nationalpark und dem Skelettküsten-Nationalpark wiederherstellen. Nun erhalten die Planungen, die vor allem auch die dort wohnen Menschen miteinschließen, neuen Schub. Mit Hilfe der Initiative IRDNC und Kommunalverwaltungen sollen nun eine Million Hektar unter Schutz gestellt werden. Besonders für Namibia ist, dass die Menschen in dem Schutzgebiet normal weiterleben dürfen. Erste Vertreter der Kommunalgebiete, darunter vor allem Frauen, wurden auf einer mehrtägigen Tour durch das Gebiet mit der Idee vertraut gemacht.


Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok