Mittwoch 22. November 2017

27. September 2017 - Tourismus-Treff

Das neue automatische Grenzsystem wurde scheinbar weitestgehend wieder auf Eis gelegt. Es gibt kaum noch Wartezeiten an den Grenzübergängen, einschließlich des Internationalen Flughafens Hosea Kutako bei Windhoek. Reisende berichteten in den vergangenen Tagen, dass scheinbar nur stichprobenartig an einigen Schalter bei Einreise am Flughafen Fotos gemacht werden. Die Scanner für Fingerabdrücke scheinen derzeit gar nicht mehr genutzt zu werden. – Die für die Tourismusbranche und Reisende weitestgehend überraschende Einführung des elektronischen Grenzsystems hatte zu stundenlangen Warteschlangen geführt.

Namibia Wildlife Resorts will anscheinend eine Teilprivatisierung vorantreiben. Der staatliche Unterkunftsbetreiber Partner für Joint Ventures. Diese Joint Ventures sollen die Renovierung und Management bestehender Unterkünfte übernehmen und neue Unterkünfte entwickeln. NWR sei bereits bis zu 49 Prozent an den Partnerschaften an Privatunternehmen abzugeben. – Das Unternehmen ist seit Jahren in der Kritik, da es trotz exklusiver Unterkünfte in den beliebtesten Touristendestinationen keine schwarzen Zahlen schreibt. 

Werbung