Freitag 15. Dezember 2017

7. Juni 2017 - Tourismus-Treff

Vermittlungsplattformen privater Unterkünfte seien eine große Gefahr für den formellen Unterkunftssektor in Namibia. Dieser Meinung zeigen sich Vertreter des Gastgewerbeverbandes HAN. Alleine an der Zentralen Küste gäbe es auf der Plattform AirBNB mehr als 220 Unterkünfte. Diese seien zum Großteil nicht mit dem Namibia Tourism Board registriert und würden deshalb auch die gesetzten Standards nicht unbedingt einhalten. Anders als in vielen anderen Ländern weltweit gäbe es in Namibia ganz klare gesetzliche Regelungen: Jedes touristische Unternehmen muss zwingend beim NTB registriert sein.

Zum 1. Juli 2017 übernimmt die südafrikanische Gruppe „aha Hotels & Lodges“ das Management und Marketing der „Swakopmund Collection“. Hierzu zählen das „Beach Hotel“ unweit des Aquariums, das „Swakopmund Plaza Hotel“ im Zentrum von Swakopmund und das Boutique Hotel „Atlantic Villa“. Aha betriebt bereits Hotels in sieben anderen afrikanischen Staaten.

Werbung