Samstag 15. Dezember 2018

8. August 2018 - Tourismus-Treff

Unterkunftsbetreiber Namibia Wildlife Resorts bietet eine neue Aktivität am Hardap-Damm an. Für etwa 1 Million Namibia Dollar wurde ein Boot angeschafft. Dieses ermöglicht Rundfahrten auf Namibias größtem Stausee. Vor allem für Vogelfreunde sei diese eine interessante Aktivität, Weiterhin gäbe es auch Wildbeobachtungsfahrten per Fahrzeug, bei denen nicht selten auch Nashörner entdecken werden.

Die südafrikanische Charterfluggesellschaft „Flyofa Airways“ will ins Linienfluggeschäft einsteigen. Unter anderem seien sieben wöchentliche Verbindungen von Kapstadt nach Walvis Bay geplant. Die nötigen Anträge wurden eingereicht und die Airline sei optimistisch, dass diese genehmigt würden. Bei vielen der Streckenanfragen, unter anderem auch nach Gaborone in Botswana, handelt es sich um Strecken der SA Express, die vor einigen Wochen gegroundet wurde, mittlerweile aber wieder ihre Lizenz erhielt.

Auch im Juni und Juli wurden weitere neue Unterkünfte in Namibia eröffnet. Neben dem Marigold Hotel in Windhoek, gibt es mit dem Buruxa Camp am Aba-Huab im Damaraland eine neue einsame Unterkunftsmöglichkeit. Zwischen Helmeringhausen und Maltahöhe wurde mit dem „Mount D’Urban” ein luxuriöses Campingangebot geschaffen. Die kürzlich eröffnete Shikamasha Lodge etwas 60 km östlich des Etosha-Nationalparks gehört zur gleichen Gruppe wie die Toko Lodge am Südrand des Parks und die Ekamuti Town Lodge in Odangwa.


Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok