Montag 18. Dezember 2017

9. August 2017 - Tourismus-Treff

Namibia Wildlife Resorts und die Gondwana Collection haben zum Wohl des Gastes investiert. So wurden die Zimmer des beliebten Etosha Safari Camps der Gondwana Collection komplett renoviert. Sie erstrahlen nun in freundlichen Grau- und Gelbtönen mit „Elefant in der Dusche“. - NWR hat indessen mitgeteilt, dass die Renovierungen bei Ai-Ais am Fischfluss-Canyon, Terrace Bay an der zentralen Küste und Okaukuejo in Etosha weitestgehend abgeschlossen wurden. Vor allem die Sanitäranlagen und Restaurants wurden in Ai-Ais und Okaukuejo in Angriff genommen. Im Anglerparadies Terrace Bay wurden u. a. die Zimmer renoviert.

Die neuen um mehr als 10.000 Prozent erhöhten Preise für Angelscheine könnten vor allem den Angeltourismus aus Südafrika negativ beeinflussen. Das Fischereiministerium hatte vor kurzem bekanntgegeben, dass Angelscheine nun 1500 Namibia Dollar pro Monat, anstatt der bisherigen 14 Namibia Dollar kosten werden. Wenig später hat der Minister zumindest eingestanden, dass auch eine Lizenz pro Tag für N$ 50 erworben werden kann. –  In Henties Bay fand bereits eine öffentliche Anhörung zu dem Thema statt. Demnach ist die ganze Ortschaft und mindestens 30 Prozent der Arbeitsplätze durch die weltweit einmalig hohen Gebühren bedroht.

Werbung