2024

10. Juli 2024 – Tourismus-Treff

todayJuli 10, 2024

Hintergrund
share close

Dünen bei Sandwich Harbour; © Pascale Gueret/iStock

Es wird keine Exklusiv-Konzession für Sandwich Harbour geben. Dies versicherte Tourismusminister Pohamba Shifeta kürzlich. Alle bisherigen Permit-Inhaber dürfen auch weiterhin die geführten Ausflüge zu dem hochsensiblen Gebiet durchführen, solange sie die nötigen Abgaben leisten. Zudem wies Shifeta Medienberichte zurück, wonach ein Konzessionär die Exklusivrechte zur Gestaltung der Permitpreise bekommen soll. Dies sei schlichtweg nicht geplant, so Shifeta. Man werde dafür sorgen, dass auch weiterhin die Eintrittspreise für staatliche namibische Schutzgebiete niedriger als in den Nachbarländern sind.

Der amtierende Geschäftsführer des Namibia Tourism Board (NTB), Bornventure Mbidzo, hat Touristen aufgerufen mögliche Investoren in dem Sektor zu werden. Man müsse sich als Reisender in Namibia verlieben und könne dann potentiell in dem Sektor aktiv werden. Dies sagte Mbizdo aus Anlass des kürzlich abgehaltenen Africa Hospitality Investment Forum in Windhoek. Es gebe viele Anreize für internationale Investoren in dem wichtigen namibischen Sektor. Dabei sei es unabdingbar, dass Namibia seine hervorragende Infrastruktur erhalte und weiter ausbaue. Insgesamt gebe es auch für bestehende Unterkunftsbetriebe ein großes Potential. Derzeit die sie Auslastung generell um 50 Prozent, was im Vergleich zu Europa mit 80 Prozent gering sei. Zudem sei es wichtig, dass das Preisleistungsverhältnis stimmt. Namibia sei teurer als Südafrika und müsse dementsprechend auch Leistungen erbringen.

Die SADC Business Council Tourism Alliance hat die geplante namibische Visumpflicht als großen Schritt rückwärts bezeichnet. Sie werde den Tourismus behindern und das Wirtschaftswachstum schmälern. Zudem sei dies ein Schritt gegen die eigenen Planungen, darunter der erst kürzlich vorgestellten Initiative „Air Connect Namibia“, die mehr Direktflüge nach Namibia bringen soll. Viele Staaten im südlichen Afrika haben keine Visapflicht und unter anderem Angola, Sambia und Mosambik haben diese teilweise erst vor Kurzem abgeschafft. Es hab sich in diesen Ländern umgehend ein Zuwachs an Touristen eingestellt.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%