2016

10. Oktober 2016 – Sport am Morgen

todayOktober 10, 2016 2

share close

Namibischer Sport

Rugby

Die Wanderers aus Windhoek sind im südafrikanischen Gold Cup ausgeschieden. Die Mannschaft unterlag zu Hause den Evegreens aus Südafrika mit 27 zu 35. Damit erreichte die Mannschaft keinen der ersten beiden Tabellenplätze, die den Einzug in die nächste Runde bedeutet hätten. Die Wanderers haben einmal gewonnen und musste drei Niederlagen einstecken. 

Internationaler Sport

Fußball

Weltmeister Deutschland hat mit einer sehr guten Leistung in der WM-Qualifikation für Russland 2018 die Tschechische Republik mit 3 zu 0 besiegt. Auch ansonsten blieben die Spiele der „großen Fußballnationen“ ohne Überraschungen: Italien und Spanien trennten sich 1 zu 1, Frankreich gewann mit 4 zu 1 gegen Bulgarien, ebenso wie die Niederlande gegen Weißrussland. England besiegte Malta mit 2 zu 0, Europameister Portugal gewann gegen Andorra mit 6 zu 0. – Für eine kleine Überraschung sorgte die Mannschaft der Färöer. Diese konnte im 173. Länderspiel Dank eines 2 zu 0 in Lettland den 24. Sieg der Geschichte feiern. Island besiegte, mit einem Doppelschlag in der Nachspielzeit Finnland mit 3 zu 2 und knüpfte nahtlos an die sehr guten Leistungen der EM an.

Formel 1

Nico Rosberg im Mercedes hat den Großen Preis von Japan gewonnen. Er fuhr vor Max Verstappen im Red Bull und seinem Teamkollegen Lewis Hamilton ins Ziel. Sebastian Vettel wurde Vierter. In der WM-Gesamtwertung führt Rosberg nun mit 313 Punkten klar vor Weltmeister Hamilton mit 280 Zählern. Es stehen noch vier Rennen aus. 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2016

9. Oktober 2016 – Nachrichten am Abend

Im Südosten der Türkei sind 18 Menschen bei einem Autobombenanschlag getötet worden. Wie der türkische Ministerpräsident Yildirm in Istanbul erklärte, habe sich ein Selbstmordattentäter in einem Transporter nahe eines Polizeipostens in die Luft gesprengt. Zehn Soldaten und acht Zivilisten kamen dabei ums Leben. Dutzende weitere Menschen wurden verletzt. Mehrere türkische Medien machen die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans PKK für das Attentat verantwortlich. Offiziell bekannt hat sich zu dem Anschlag noch niemand. Zwei Resolutionsentwürfe für eine Waffenruhe im syrischen Aleppo sind im […]

todayOktober 9, 2016


0%