2019

10. Oktober 2019 – Sport des Tages

todayOktober 10, 2019

share close

Namibischer Sport

Feldhockey

In der Bank Windhoek Feldhockey-Liga geht es weiterhin bei den Herren eng zu, während bei den Damen frühzeitig alles für die Saints entschieden scheint. Bei den Herren sind ebenfalls die Saints vorne und haben 14 Punkte zu Buche stehen. Der DTS konnte dank eines Sieges, während Saints nur Unentschieden spielte, auf bis zu zwei Punkte an die Tabellenführung herankommen. WOBSC ist aktuell mit 10 Punkten Dritter. Bei den Damen liegen die Saints mit 18 Zählern an der Spitze, vor UNAM und WOBSC mit jeweils sieben Zählern.

Internationaler Sport

Rugby

Gestern fanden bei der Rugby-WM in Japan drei Partien statt. Beim Spiel Argentinien gegen die USA ging es um praktisch nichts mehr, da die Südamerikaner bereits als Gruppendritter für die WM 2023 qualifiziert waren und die USA keine Chance mehr auf den Rang hatten. Argentinien gewann klar mit 47 zu 17. In Gruppe A überrannte Schottland die Auswahl Russlands mit 61 zu 0. Die Russen sind damit punktlos Letzter, während Japan, Irland und Schottland in ihren abschließenden Spielen noch um das Viertelfinale kämpfen. In Gruppe D spielten Wales und Fidschi 29 zu 17. Damit ist auch Wales, neben Australien, sicher bei der WM 2023 dabei und beide Teams haben gute Chancen ins Viertelfinale einzuziehen.

Tennis

Der Hamburger Tennisprofi Alexander Zverev steht im Achetlfinale des ATP-Turniers von Shanghai. Dort trifft er heute auf Andrey Rublev aus Russland. Im österreichischen Linz ist hingegen Tamara Korpatsch in Runde 1 gescheitert. In Runde 2 schied Anna-Lena Friedsam aus. Schon in Runde 3 stehen hingegen Andrea Petkovic, die in einem deutschen Duell klar Julia Görges besiegte. – Laura Siegemund spielt heute noch um den Einzug ins Viertelfinale.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

10. Oktober 2019 – Nachrichten am Morgen

Namibias Wettbewerbsfähigkeit hat sich im internationalen Vergleich verbessert. Dies geht aus dem nun veröffentlichten „Global Competitiveness Report 2019“ hervor, wie die AZ in ihrer heutigen Ausgabe berichtet. Demnach stieg Namibia um sechs Plätze auf Weltrang 94. Insgesamt wurden 140 Staaten untersucht. Vor allem habe der Anteil der Bevölkerung die „online“ ist deutlich zugenommen. Zudem wurde die Infrastruktur, vor allem die Straßen, Bahn und Häfen positiv erwähnt. Weltweit ganz vorne ist Singapur, vor den USA, Hongkong und den Niederlanden. Im Südlichen […]

todayOktober 10, 2019


0%