Sport

11. August 2015 – Sport am Mittag

todayAugust 11, 2015

Hintergrund
share close

Sport in Namibia

Tischtennis

Der hiesige Verband hat am vergangenen Wochenende seine Schulmeisterschaften auf dem Gelände der DHPS in Windhoek ausgerichtet. In der fünf Mannschaften umfassenden Jungen-Wertung setzten sich die Spieler der Martiental Oberstufe nach einer starken Finalleistung gegen die gastgebenden DHPS-Akteure durch. Bei den Mädchen landete das Windhoek Gymnasium etwas überraschend auf dem ersten Rang. Platz zwei ging die Bildungseinrichtung Holy Cross Convent aus Windhoek.

Netball

Die von Bank Windhoek gesponserte Netball-Liga für namibische Schulen ist am vergangenen Wochenende zu Ende gegangen. Zum Meister in der A-Klasse der unter 19-Jährigen krönte sich das Windhoek Gymnasium, während die De Duine Oberschule bei den U17-Mädels die Oberhand behielt. Der Wettkampf wurde zum dritten Mal in Folge ausgetragen und zielt darauf ab, den gesamten Sport weiterzuentwickeln.

Sport international

Fußball

Nach dem Abbruch des DFB-Pokalspiels beim VfL Osnabrück hat RB Leipzig seine Bereitschaft für eine erneute Ansetzung der Partie erklärt. Die Partie war gestern knapp zwanzig Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit abgebrochen worden. Zuvor war Schiedsrichter Martin Petersen von einem Feuerzeug am Kopf getroffen worden. Der DFB hat Ermittlungen aufgenommen. Wie die Partie gewertet wird, hat das Sportgericht des DFB zu entscheiden.

Tennis

Sabine Lisicki hat beim Hartplatzturnier in Toronto die zweite Runde erreicht. Sie besiegte am Morgen die Amerikanerin Venus Williams mit 6:0 und 6:3. In der vergangenen Woche hatte sich die 25-Jährige mit ihrer Niederlage gegen die 44 Jahre alte Japanerin Date-Krumm blamiert.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2015

11. August 2015 – Nachrichten am Mittag

Die Region Kavango-West wird besonders von der Regierung gefördert. Dies kündigte Staatspräsident Hage Geingob nach einem Besuch vor Ort an. So sei bereits mit den Vorarbeiten zum Bau einer Straße von Mururani zur Regionalhauptstadt Nkurenkuru geplant. Diese würde die Reise- und Transportzeit deutlich verkürzen. Zudem soll die in Staatsbesitz befindliche kommerzielle Rinderfarm Mangetti entwickelt werden. Bis zu 50.000 Hektar sollen für Landwirtschaftsprojekte genutzt werden, welche arbeitslosen Jugendlichen ein Einkommen bieten. […]

todayAugust 11, 2015


0%