2022

11. Februar 2022 – FarmerNews

todayFebruar 11, 2022 1

Hintergrund
share close

Mit Hilfe der japanischen Botschaft in Windhoek wurde ein eVoucher-Pilotprojekt für Jungfarmer vorgestellt. Damit sollen finanzielle Zuschüsse im landwirtschaftlichen Bereich digital ausgegeben werden. In insgesamt vier Regionen des Landes können diese eVoucher direkt bei Anbietern für Agrarprodukte aus dem Privatsektor eingelöst werden. Laut Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein sollen die Zuschüsse so schneller bei den Farmern ankommen. Zudem sollen die Behörden einfacher nachvollziehen können, wer von den Zuschüssen profitiert. Das Pilotprojekt richtet sich vor allem an kleinere und urbane Farmbetriebe und wird durch Japan zunächst mit knapp 16 Millionen Namibia Dollar unterstützt.

 

Sambia ist der wichtigste namibische Importmarkt bei der Beschaffung von lebenden Hühnern bzw. Eiern für die Nutzung in Hühnerfarmen. Dies berichtet das Agricultural Trade Forum unter Berufung auf Zahlen der Statistikagentur NSA. Während 2018 noch die meisten Küken aus den Niederlanden stammten, hat seit 2019 Sambia die Nase vorn. Der niederländische Markt brach im vergangenen Jahr auf null ein. Ähnlich sieht es bei Hühnereiern für die Zucht aus, wobei hier Südafrika neben Sambia der wichtigste Importmarkt ist. Auch hier spielen die Niederlande mittlerweile keine Rolle mehr.

Der Schaf- und Ziegenmarkt zog im vergangenen Jahr deutlich an. Bei Ziegen nahm der Absatzmarkt um fünf Prozent zu. Dem Meat Board of Namibia nach wurden nahezu 400.000 Schafe vermarktet. Vor allem der Lebendschafexport war Zugpferd des Wachstums. Dieser nahm um mehr als ein Viertel zu, während der Export von Schafffleisch um nahezu die Hälfte einbrach.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

11. Februar 2022 – Sport am Morgen

Namibischer SportFußballNamibias Herrennationalmannschaft, die Brave Warriors, sind in der Weltrangliste weiter nach oben geklettert. Das Team ist nun auf Platz 110 zu finden, nachdem es Mitte Dezember noch auf 112 lag. In Afrika bleibt Namibia auf Platz 25 im Mittelfeld. Senegal ist weiterhin das Maß aller Dinge in Afrika und liegt weltweit mittlerweile auf Platz 18. Auf den ersten drei Plätzen der FIFA-Weltrangliste hat sich mit Belgien, Brasilien und Frankreich […]

todayFebruar 11, 2022


0%