2018

12. Februar 2018 – Nachrichten am Mittag

todayFebruar 12, 2018

share close

Die Zusammenarbeit zwischen Namibia und Botswana ist für beide Staaten elementar. Dies unterstrich nun der namibische Botschafter in Botswana. Beide Staaten arbeiten seit 1904 eng zusammen. Botswana sei ein verlässlicher Partner, was sich bereits vor mehr als 110 Jahren an der Aufnahme von Flüchtlingen aus Namibia, vor allem der OvaHerero, gezeigt habe. Nun werde man die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen, darunter vor allem dem Handel, Energie und Bildung, weiter intensiveren. – Vergangene Woche war der botswanische Präsident Ian Khama zu Besuch in Namibia.

In Hout Bay bei Kapstadt sind bei einem verheerenden Feuer fast 100 informelle Häuser abgebrannt. Mehr als 350 Personen seien nun ohne eine Bleibe. Das Feuer war in der Nacht ausgebrochen. Zig Feuerwehrleute und Fahrzeuge waren bis zum Morgen im Einsatz. Es gab keine Opfer zu beklagen. – Bei einem ähnlichen Brand in einem informellen Wohngebiet waren im vergangenen Jahr 10 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 600 hatten ihre Bleibe verloren.

Mehrere tödliche Unfälle haben den Auftakt des bolivianischen Karnevals überschattet. Insgesamt 21 Menschen sind getötet und mehr als 70 weitere verletzt worden, teilte die Polizei mit. Das schwerste Unglück ereignete sich am Rande des landesweit größten Karnevalsumzugs. Dort explodierte an einem mobilen Essensstand eine Gasflasche. Acht Menschen wurden getötet und fast 50 weitere verletzt. Die meisten anderen Opfer kamen bei Verkehrsunfällen ums Leben.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

12. Februar 2018 – Nachrichten am Morgen

In diesem Jahr wird die Wirtschaft Namibias wieder leicht wachsen - trotz Sparkurs der Regierung. Das war laut Allgemeiner Zeitung die Hauptbotschaft einer Veranstaltung zur Wirtschaftsentwicklung am Freitag in Windhoek. Vor allem der Bergbau werde die Konjunktur antreiben, sagte die Ökonomin der Standard Bank, Haufiku Namunime. Man rechne damit, dass rund 50 Prozent mehr Uran gefördert werde. Allerdings seien die Preise auf dem Weltmarkt unsicher. Andere Risiken sind Namunime zufolge die Konjunktur in Südafrika und die vom Regenfall abhängige Landwirtschaft […]

todayFebruar 12, 2018


0%