2021

12. Juli 2021 – Sport am Morgen

todayJuli 12, 2021

share close

Namibischer Sport
Fußball
Namibia hat seine zweite Partie beim COSAFA-Cup in Südafrika gegen Rekordsieger Simbabwe 2 zu 0 gewonnen. Zudem spielte in Gruppe B Mosambik gegen Malawi 2 zu 0. In der Tabelle führt Namibia weiterhin, nun mit insgesamt sechs Zählern. Dahinter befindet sich Mosambik mit vier Punkten, jedoch einem Spiel mehr. – Bereits am Samstag fanden zwei Spiele in der Gruppe A statt. Botswana überrannte Lesotho mit 4 zu 0. Eswatini gewann gegen Titelverteidiger Sambia mit 1 zu 0. Tabellenführer der Gruppe B ist Eswatini vor Südafrika, das ein Spiel weniger bestritten hat.

Rugby
Namibia hat die zweite Runde des Africa-Cups in der Elfenbeinküste als Tabellenerster beendet. Im letzten Spiel der Namibia-Gruppe A gewann Außenseiter Madagaskar gegen die Ivorer mit 24 zu 19. Namibia spielt nun im Viertelfinale im kommenden Jahr gegen den Zweiten der Gruppe D, Burkina Faso oder Simbabwe. Ebenso in der Runde der letzten Acht stehen bereits Senegal und Kenia. – Namibia hatte überraschend seine Auftaktpartie gegen den Gastgeber vor knapp einer Woche verloren, danach aber die Männer von der Insel mit 52 zu 10 deutlich besiegt.

Internationaler Sport
Tennis
Die Nummer 1 im Damentennis, die Australierin Ashleigh Barty, hat das Grand-Slam-Turnier von Wimbledon gewonnen. Sie setzte sich in einem hochklassigen Finale in drei Sätzen gegen die Tschechin Karolína Plíšková durch. Bei den Herren siegte ebenfalls die Nummer 1, Novak Djokovic. Barty und Djokovic nehmen jeweils ein Preisgeld von etwa 30 Millionen Namibia Dollar mit nach Hause. – Bei den Juniorinnen hat die Deutsche Natasja Schunk den Finalsieg verpasst.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Falschmeldung des Namibian betrifft auch Hitradio Namibia

Die Berichterstattung des Namibian zu einem weiteren Korruptionsfall im Fischereisektor vergangene Woche war teilweise falsch. Dies gestand die Zeitung nun ein. Auch Hitradio Namibia hatte basierend auf den Informationen des Namibian hiervon berichtet. Korrekt ist, dass der „Fishrot“-Hauptangeklagte James Hatuikulipi vor fünf Jahren 2,1 Millionen Namibia Dollar durch dubiose Überweisungen zweckentfremdet haben soll. Falsch ist aber, dass das Unternehmen Mediva Fishing von unter anderem Vize-Landwirtschaftsministerien Anna Shiweda darin involviert gewesen […]

todayJuli 12, 2021 1


0%