2020

12. März 2020 – Nachrichten am Abend

todayMärz 12, 2020

share close

Namibia ist eines von 15 Ländern weltweit die extreme Armut besonders schnell bekämpfen. Dies geht aus einem nun veröffentlichen Artikel des Welt-Wirtschaftsforums WEF hervor. Neben Namibia werden in Afrika noch Tansania, beiden Kongo-Republiken und Äthiopien in Afrika erwähnt. In diesen Staaten nehme die Zahl der Armen um durchschnittlich 1,6 Prozent im Jahr ab. Vier Staaten weltweit haben sogar seit dem Jahr 2000 extreme Armut ganz abgebaut. Dies sind die Volksrepublik China, Kirgisistan, Moldau und Vietnam. Weltweit leben dennoch fast 740 Millionen Menschen in absoluter Armut, mehr als 1,1 Milliarden weniger als vor 30 Jahren.

Alleine in diesem Jahr wurden bereits mehr als 330 Fälle von Hepatitis-E registriert. Die Krankheit komme weiterhin praktisch nur in Gebieten vor, in denen es an sanitären Anlagen mangele, so das Gesundheitsministerium. Etwa zwei Drittel der Fälle wurden aus Windhoek gemeldet, vor allem aus den informellen Wohngebieten Havana, Goreangab und Hakahana. Ein Großteil der Erkrankungen sei aber bisher nicht labortechnisch bestätigt worden. Die Todesrate liegt bei etwa 0,9 Prozent. Seit Ausbruch der Krankheit vor drei Jahren starben 63 Menschen in Namibia hieran.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

12. März 2020 – Nachrichten am Mittag

64 Menschen sind bisher in diesem Jahr auf Namibias Straßen ums Leben gekommen. Laut Verkehrsunfallfonds sind dies fast 25 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Bei insgesamt 401 Unfällen wurden zudem 808 Menschen verletzt. Auch dieses sind Rückgänge von jeweils mehr als 10 Prozent gegenüber Januar und Februar 2019. Es ist das dritte Jahr in Folge in dem es auf Namibias Straßen deutlich sicherer zugeht. Weite Teile Namibias müssen ab morgen mit Starkregen rechnen. Laut dem Namibischen Wetteramt werden vor […]

todayMärz 12, 2020


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.