2018

12. Oktober 2018 – Nachrichten am Abend

todayOktober 12, 2018

share close

Die Herabstufung des Internationalen Flughafens Hosea Kutako Ende November sei sehr unwahrscheinlich. Dies teilte der Sprecher der NAC, Dan Kamati, mit. Demnach handele es bei der anstehenden internationalen Prüfung um ein komplett anderes Vorgehen als 2014, nachdem der Flughafen für große Maschinen gesperrt wurde. Man habe nach der letzten Zwischenüberprüfung im Dezember 2017 alle nötigen Maßnahmen zur Erhöhung er Sicherheit am Flughafen ergriffen, betonte Kamati. Es gäbe keinen Zusammenhang zwischen der anstehenden Überprüfung durch die ICAO und der Herabstufung eines Flughafens.

Nachdem die extreme Wasserkrise in Kapstadt Dank guten Winterregens erst einmal überstanden ist, warnen Experten bereits vor einem verschwenderischen Verbrauch der Millionenmetropole. Obwohl die Stauseen zu mehr als 75 Prozent gefüllt seien, sei der steigende Verbrauch mittelfristig nicht nachhaltig. Aktuell verbrauchen die Einwohner und Unternehmen der Stadt bis zu 520 Millionen Liter Wasser pro Tag. Vor allem Touristen, die nicht direkt von einer Wassernot betroffen sein würden, seien wieder sehr verschwenderisch, hieß es. Man erwarte, dass vor der kommenden Regensaison etwa ab April die Stauseen nur noch zu 45 Prozent gefüllt sind.

Der in der Türkei festgehaltene US-Pastor Brunson kommt frei. Ein türkisches Gericht hat ihn zwar wegen Terror-Unterstützung zu einer rund dreijährigen Freiheitsstrafe verurteilt – Wegen der abgeleisteten Untersuchungshaft und seines guten Verhaltens wurde Brunson jedoch freigelassen. Auch den Hausarrest und die Ausreisesperre des US-Pastors wurden aufgehoben. Dessen Inhaftierung vor zwei Jahren hatte zu einer schweren Krise mit den USA geführt.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

12. Oktober 2018 – Nachrichten am Mittag

In der Nationalversammlung wird das neue Bildungsgesetz kontrovers diskutiert. So forderte die Vizeministerin im Wirtschaftsministerium, Lucia Iipumbu, die Privatschulen im Land starker zu kontrollieren. Sie würden teilweise nicht einmal die Standards von Regierungsschulen erfüllen. Zudem müsste die Namibische Wettbewerbskommission eingeschaltet werden um die Schulgebühren dieser Schulen zu kontrollieren. Es könne nicht sein, dass Privatschulen teilweise mehr als 70.000 Namibia Dollar pro Jahr und Schüler verlangen würden. Dies sei mehr als im tertiären Bildungssektor. Zudem müsse das Innenministerium eingeschaltete werden, um […]

todayOktober 12, 2018


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.