2016

13. August 2016 – Nachrichten am Abend

todayAugust 13, 2016

share close

Nach der Entführung von etwa 2000 Zivilisten im nordsyrischen Manbidsch hat die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat hunderte Geiseln freigelassen. Mehrere hundert Zivilisten, die von den IS-Kämpfern als „menschliche Schutzschilde“ missbraucht worden seien, seien freigelassen worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Aus dem Umfeld der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), die die IS-Kämpfer aus Manbidsch vertrieben hatten, hieß es, einige Zivilisten hätten fliehen können, andere seien freigelassen worden.

In der Schweiz hat ein Mann in einem Zug mit einem Messer mehrere Menschen verletzt – darunter ein Kind. Nach Polizeiangaben wurden sechs Menschen durch die Attacke verletzt. Außerdem hatte der 27-jährige eine brennbare Flüssigkeit in dem Zug verschüttet und angezündet. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Im Nordwesten Spaniens haben heute weiter großflächige Waldbrände gewütet. In Porto do Son am Atlantik herrschte nach Behördenangaben höchster Alarm, weil die Flammen Wohngebiete unmittelbar bedrohten. Der Präsident der Regionalregierung Galiciens sprach von fast 200 Brandherden, die in den vergangenen Tagen entdeckt worden seien. Viele seien auf Brandstiftung zurückzuführen, in einigen Fällen wurden Brandbeschleuniger sichergestellt. Gestern war schon eine Frau festgenommen worden, als sie gerade einen Brand legte. Sie wird verdächtigt, seit Mitte Juli rund 15 Feuer gelegt zu haben.

Trotz der gescheiterten Tarifgespräche zwischen der Lufthansa und der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit können Flugreisende aufatmen. Streiks stehen zunächst nicht an. Das hat ein Gewerkschaftssprecher mitgeteilt. Das ergebnislose Ende der Gespräche kam überraschend. Zuletzt hieß es von beiden Seiten noch, dass man sich in vielen Punkten deutlich angenähert hätte. In einigen Fragen sind die Klippen offenbar allerdings doch noch zu hoch. Ein Streitthema ist zum Beispiel die Übergangsversorgung der Piloten.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2016

13. August 2016 – Nachrichten am Morgen

UN-Generalsekretär Ban hat die Bombenanschläge in Thailand mit vier Toten scharf verurteilt. Die Verantwortlichen müssten zur Rechenschaft gezogen werden, erklärte Ban in New York. Mehrere Staaten - darunter Deutschland - riefen Reisende in dem südostasiatischen Land zu erhöhter Vorsicht auf. Noch ist unklar, wer die Attentate verübt hat. Möglicherweise stecken politische Rivalen der Militärregierung dahinter. Die hatte zuletzt bei einem umstrittenen Referendum einen Verfassungsentwurf durchgesetzt, der ihr noch mehr Macht gibt. Die britische Regierung will nach dem Brexit die bisherigen […]

todayAugust 13, 2016


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.