2017

13. Dezember 2017 – Sport des Tages

todayDezember 13, 2017

share close

Namibischer Sport

Fußball

Namibia hat sein Minimalziel beim COSAFA-Cup der U20 verpasst. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Simbabwe gab es nur ein torloses Unentschieden. Damit fährt Namibias Auswahl mit einem Sieg gegen Angola und einer Niederlage gegen Lesotho und dem Unentschieden gegen Simbabwe als Gruppendritter nach Hause. Im Halbfinale treffen Uganda und Lesotho sowie Südafrika und Ägypten aufeinander. Das Turnier in Sambia geht mit dem Finale am Samstag zu Ende.

Internationaler Sport

Fußball

Der FC Arsenal will Deutschlands Weltmeister Mesut Özil unbedingt behalten. Deshalb will der Club den 2018 auslaufenden Vertrag vorzeitig verlängern. Hierfür sollen die Engländer Özil ein Rekordgehalt von umgerechnet etwa fünf Millionen Namibia Dollar – pro Woche – bieten. Dennoch scheinen die Zeichen für Özil eher auf Abschied zu stehen. Er wird unter anderem vom FC Barcelona und Manchester United sowie Paris Saint Germain umworben. – Indessen hat in der Bundesliga der HSV verloren und befindet sich nun auf Relegationsplatz 15. Freiburg und Dortmund gewannen, Wolfsburg und Leipzig spielten Unentschieden.

Handball

Für Gastgeber Deutschland ist die Handball-WM der Frauen enttäuschen zu Ende gegangen. Im Achtelfinale gab es eine herbe 21-zu-17-Niederlage gegen Dänemark. Bereits im Halbfinale stehen Schweden und Frankreich. Die beiden weiteren Halbfinalisten werden heute zwischen Vizeweltmeister Niederlande und Tschechien sowie Weltmeister Norwegen und Russland ermittelt. – Die nächste WM findet in zwei Jahren in Japan statt.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2017

13. Dezember 2017 – Nachrichten am Morgen

Die Bestände an Sardinen vor der Küste Namibias sollen sich durch einen Fangstopp wieder erholen. Das Kabinett habe vergangene Woche für die Südafrikanische Sardine in den kommenden drei Jahren eine Fangquote von null Prozent beschlossen, teilte Informationsminister Tjekero Tweya laut Allgemeiner Zeitung gestern mit. Es folge damit den Empfehlungen eines Expertenteams. Für dieses Jahr hatte Fischereiminister Bernard Esau entgegen Warnungen noch eine Fangmenge von 14.000 Tonnen zugelassen. Fischereifirmen machen laut AZ die hohe Zahl an Robben für die geschrumpften Sardinenbestände […]

todayDezember 13, 2017


0%