2022

13. Dezember 2022 – Sport des Tages

todayDezember 13, 2022

Hintergrund
share close

Sport

Namibischer Sport

Esport

Das namibische CS:GO-Team der Frauen ist bei den Weltmeisterschaften der International Esports Federation in Bali auf dem vierten Platz gelandet. Die Auswahl unterlag im Upper Bracket Halbfinale dabei zunächst Argentinien mit 0:2, bevor es auch im Lower Bracket gegen Indonesien mit 0:2 gegen Indonesien nichts zu holen gab. Die fünf namibischen Vertreterinnen treten nun mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 US-Dollar im Gepäck die Heimreise an.

Radsport

Beim Desert Dash gab es am Wochenende auch zahlreiche siegreiche Teams: Bei den Zweierteams setzte sich Megatech Elite durch, bestehend aus Marc Pritzen und Alex Miller. Bei den Frauen waren Risa Dreyer und Genevieve Weber als MBM ladies am schnellsten unterwegs. Das schnellste gemischte Zweierteam waren Anri Krugel und Clinton Hilfiker. Schnellstes Viererteam waren Christo Swartz, Carel Pieter Van Wyk, Andre Vermeulen und Ingram Cuff als Team Hollard Life. Bei den Frauen war das Cymot Ladies Racing Team um Jean-Marie Mostert, Monique Du Plessis, Sandra Lippert und Binette Klein am erfolgreichsten. Und bei den gemischten Viererteams überquerte Mannie’s Bike Mecca Mixed als erstes die Ziellinie. Das Team bestand aus Silke und Christiaan Bean, Ada Kahl und Brandon Downes.

Magic: The Gathering

In Namibia sind am Wochenende zum zweiten Mal Vertreter für ein internationales Turnier im Kartenspiel “Magic: The Gathering” bestimmt worden. Am Samstag qualifierte sich dabei der südafrikanische Gast-Spieler Keeran Chetty. Am Sonntag setzte sich der Namibier Steffen Rechholtz durch. Beide treten nun im März 2023 bei den Regional Qualifiers im italienischen Neapel an.  

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Noa: „Keine politische Einflussnahme auf die ACC!“

Der Leiter der Anti-Korruptionskommission, Paulus Noa, hat Vorwürfe der politischen Einflussnahme auf seine Behörde zurückgewiesen. Als Beispiel führte er die anhaltende Inhaftierung der beiden Ex-Minister Bernhardt Esau und Sacky Shanghala im Zuge des Fishrot-Skandals an. In anderen Ländern hätte die politische Führung längst eingegriffen, so Noa weiter. Zusammen mit den anderen Verdächtigen des prominenten Korruptionsskandals sitzen Esau und Shanghala seit Ende 2019 im Gefängnis. Noa mahnte gleichzeitig an, dass es […]

todayDezember 13, 2022


0%