2019

13. Juni 2019 – Nachrichten am Mittag

todayJuni 13, 2019

share close

Air Namibia wird binnen Tagen zwei seiner festgesetzten Airbus A319 zurückerhalten. Dies berichtet der Namibian unter Berufung auf den Minister für Staatsunternehmen Leon Jooste. Bereits die Hälfte der geforderten Zahlung an das Wartungsunternehmen in Südafrika sei bezahlt worden, heißt es. Der Staat habe 50 Millionen Namibia Dollar an Air Namibia und damit 10 Prozent der vorgesehenen Subventionen für das Jahr überwiesen. Ein weiterer A319 werde von der Wartung aus Zypern zurückerwartet.

Die regierende SWAPO hat sechs hochrangige Mitglieder aus der Region Otjozondjupa suspendiert. Dazu gehört laut dem SWAPO-Sekretariat der Region auch Regionalgouverneur Otto Ipinge. Bei den anderen Personen handelt es sich um Ratsmitglieder aus Otjiwarongo, Grootfontein und Okahandja sowie einen Bürgermeister. Hintergrund des Ausschlusses von allen SWAPO-Aktivitäten sind unter anderem Anschuldigungen, dass die Personen friedliche Demonstrationen gegen die rechtmäßig gewählte Regionalverwaltung von Otjozondjupa initiieren würden. Einer der suspendierten Mitglieder wies den Ausschluss zurück. Das Regionalbüro der SWAPO habe kein Mandat hierfür.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

13. Juni 2019 – Nachrichten am Morgen

Ein Farmer im Mashare-Wahlkreis in der Kavango-Ost-Region hat sich vor kurzem über den anhaltenden Konflikt mit Elefanten auf seiner Farm beschwert. Ihm zufolge verwüsten und zerstören Herden der Dickhäuter bereits seit 2015 immer wieder Zäune, Wasserstellen und Vegetation seiner Farm. Das Ministerium für Umwelt und Tourismus MET wurde laut Allgemeiner Zeitung bereits mehrfach darüber informiert. Maßnahmen, um diesen Konflikt zu mindern, seien jedoch von Seiten der Behörde nicht getroffen worden. Dem stellvertretenden Direktor des Umweltministeriums, Apollinaris Kanyinga, zufolge führen die […]

todayJuni 13, 2019


0%