2022

13. Juni 2022 – FarmerNews

todayJuni 13, 2022 2

Hintergrund
share close

Namibia will verstärkt auf den Einsatz sogenannter vernachlässigter Nutzpflanzen zur Nahrungsmittelsicherheit setzen. Dies kündigte die namibische Universität gemeinsam mit der Uni Bonn, der Wüstenforschungseinrichtung Gobabeb und den Universitäten von Kapstadt und Sambia an. Demnach sollen „Orphan Crops“ im Rahmen des Projektes “Farmer Resilience and Melon Crop Diversity in Southern Africa” studiert werden. Ziel sei es den Einsatz vor allem im vom Klimawandel besonders betroffenen, wüstennahen Gebieten zu intensivieren und wenig genutze Anbaupflanzen wieder ins Bewusstsein zu rücken. Unter anderem solle die zukunftsorientierte Landwirtschaft der Nutzpflanzenvielfalt am Beispiel der Melonen studiert werden. Das Projekt über drei Jahre hat ein Volumen von umgerechnet 4,5 Millionen Namibia Dollar.

Die Ankündigung die verschiedenen brach liegenden staatlichen Bewässerungsfeldbauprojekte an Investoren zu verpachten, hat nicht nur zu positiven Reaktionen geführt. So mahnten unter anderem Mitglieder des Nationalrates an, dass man für einen wirtschaftlichen Betrieb keine Ausländer brauche. Es gebe genügend Wissen im Land und sogar lokal, unter anderem in den beiden Kavango-Regionen. Man müsse nicht immer nur auf die Wirtschaftlichkeit achten, sondern den generellen Nutzen der Lebensmittelversorgung in den Vordergrund stellen. Nationalratsmitglied Paulus Mbangu verurteilte die SWAPO dafür, dass sie ihre eigentliche politische Agenda abermals vernachlässige.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: Für die kommerziellen Farmgebiete im Norden sind warme Temperaturen vorausgesagt. Am Tag werden zwischen 24 und 29 Grad, nachts zwischen 8 und 15 Grad erwartet. Im Mais-Dreieck etwas frischer bei 22 bis 27 Grad am Tag und 8 bis 13 Grad in den Nächten. In den Farmgebieten um Windhoek milder bei 20 bis 25 Grad am Tag und 3 bis 10 Grad nachts. Im Osten sind 18 bis 26 Grad tagsüber und 5 bia 12 Grad nachts vorausgesagt. Im Süden wechselhafter bei 15 bis 28 Grad am Tag und 2 bis 17 Grad nachts. Die Brandgefahr ist landesweit „hoch“. Die UV-Strahlung ist mit einem Wert von 6 „moderat“ bis „hoch“.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Katima-Waterfront braucht weitere N$ 100 Mio.

Die Waterfront in Katima Mulilo muss für 100 Millionen Namibia Dollar renoviert werden. Dies teilte die staatliche Betreibergesellschaft „Zambezi Waterfront Tourism Park” mit. Seit Jahren liege das touristisch interessante Gebiet in der Hauptstadt der Region Sambesi brach, obwohl bisher fast 190 Millionen Namibia Dollar vom Staat investiert wurden. Namibia Wildlife Resorts zeige demnach Interesse am Betrieb des Gebietes, nannte jedoch nun erstmals eine nötige Investitionssumme. Insgesamt werde dem Projekt von […]

todayJuni 13, 2022 2


0%