2015

14. Dezember 2015 – Sport am Morgen

todayDezember 14, 2015

Hintergrund
share close

Desert Dash 2015; © Hesron Kapanga/NAMPA

Namibischer Sport

Radsport

Der Namibier Tjipe Murangi und sein südafrikanischer Partner Max Knox haben das bekannteste Wüsten-Radrennen der Welt gewonnen. Sie brauchten für die 369 Kilometer des Desert Dash von Windhoek an die zentrale Küste lediglich 14 Stunden und 27 Minuten. Auf Platz 2 der insgesamt 570 Fahrer landete der bekannte namibische Radsportler Tristan de Lange mit seinem südafrikanischer Partner Ben Swanepoel. Sie kamen etwa 12 Minuten nach den Siegern ins Ziel. Auf Platz 3 landeten die großen Favoriten Dan Craven und Costa Seibeb. Beste Frau war René Schoeman in 19 Stunden und 12 Minuten.

Internationaler Sport

Fußball

Bayern München ist zum 21. Mal deutscher Herbstmeister. Dank eines 2:0 gegen Aufsteiger Ingolstadt haben die Münchener nun 43 Punkte, vor Dortmund mit 38 Zähler. Die Dortmunder besiegten Frankfurt 3:1. Die weiteren Ergebnisse: Augsburg besiegte Schalke 2:1, Berlin gewann 4:0 in Darmstadt, Hoffenheim 1:0 gegen Hannover und Leverkusen überrannte Gladbach mit 5:0. Unentschieden spielten Wolfsburg und der HSV, Bremen und Köln sowie Mainz und Stuttgart. Die Schwaben sind nun Tabellenletzter, Hamburg ist Neunter und Berlin bereits Tabellendritter.

Fußball

Deutschland spielt bei der Fußball-Europameisterschaft kommendes Jahr in Frankreich in einer vermeintlich einfachen Gruppe. Der Weltmeister trifft wie schon in der Qualifikation auf Polen. Zudem muss die Mannschaft gegen Nordirland und die Ukraine antreten. Die Gruppen D und E sind die stärksten. Hier spielen Spanien, Tschechien, die Türkei und Kroatien beziehungsweise der Weltranglisten-Erste Belgien, Italien, Irland und Schweden gegeneinander. Österreich trifft auf Ungarn, Island und Portugal, die Schweiz spielt gegen Albanien, Rumänien und Frankreich.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Rückkehrende Flüchtlinge aus Botswana; © Faith Sankwasa/NAMPA

2015

14. Dezember 2015 – Nachrichten am Morgen

16 namibische Flüchtlinge sind aus dem Lager von Dukwe in Botswana nach Namibia zurückgekehrt. Laut Presseagentur Nampa wurden sie am Freitag vom Vorsitzenden des Rates der Region Sambesi, Beaven Munali, am Grenzposten Ngoma begrüßt. Er rief die übrigen 892 Namibier in Dukwe auf, ebenfalls am Rückführungsprozess des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) teilzunehmen. Botswana will ihnen Ende Dezember den Flüchtlingsstatus aberkennen. Sie waren während des Aufstandes in Katima Mulilo 1999 nach Botswana geflohen. […]

todayDezember 14, 2015


0%