2019

14. Juni 2019 – Nachrichten am Abend

todayJuni 14, 2019

share close

Mehr als 1200 Häuser des staatlichen Massenwohnungsbauprojektes sind bisher nicht bezogen worden. Laut dem Ministerium für städtische Entwicklung sind die Gründe hierfür vielfältig. So seien einige Häuser nicht fertiggestellt oder hätten erhebliche Mängel. Andere wiederum sind wegen des langen Leerstandes nicht beziehbar oder sind schlichtweg zu teuer. Etwa 2800 Häuser seien hingegen teilweise seit längerem bezogen, teilte das Ministerium mit. Alleine in Swakopmund seien noch 640 Häuser im Bau.

Ein weiterer mutmaßlicher Mörder des Walvisbayer Geschäftsmanns Hans-Jörg Möller muss in Untersuchungshaft bleiben. Aufgrund der besonderen Schwere der Anklage sei eine Freilassung auf Kaution ausgeschlossen, teilte Oberrichterin Claudia Claasen mit. Schon im November 2018 wurde gegen einen weiteren der fünf mutmaßlichen Täter die gleiche Entscheidung gefällt. Die Männer im Alter von 28 bis 30 Jahren sollen im Juni 2016 bei einem bewaffneten Überfall auf das Haus von Möller diesen durch einen Bauchschuss getötet haben. Eine der mutmaßlichen Täter war zum Tatzeitpunkt bereits wegen dreifachen mutmaßlichen Mordes auf Kaution frei.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

14. Juni 2019 – Nachrichten am Mittag

Namibia stellt nun Visa bei Ankunft für Angehörige diverser Staaten aus. Das Pilotprojekt werde laut Informationsminister Stanley Simataa am Internationalen Flughafen Hosea Kutako durchgeführt. Es sollen weitere Grenzübergänge wie Ariamsvlei, Noordoewer, Oranjemund und Walvis Bay folgen. Vor allem werden die sogenannten Visa-on-Arrival an Staatsangehörige afrikanischer Staaten sowie z. B. Weißrusslands, Tschechiens, Polens und Thailands ausgestellt. Die Gebühr für das Visum betrage 1000 Namibia Dollar. Unbekannte haben bei Keetmanshoop Kupferdraht von Telecom Namibia im Wert von mehr als 70.000 Namibia Dollar […]

todayJuni 14, 2019


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.