2024

1,4 Millionen Namibier von Ernährungsunsicherheit betroffen

todayJuli 11, 2024

Hintergrund
share close

Beinahe die Hälfte aller Namibier wird in den kommenden Monaten von Ernährungsunsicherheit betroffen sein. Davon geht das Büro der Premierministerin aus. In einem Bericht zur aktuellen Dürresituation ist die Rede von 1,4 Millionen Menschen. Hauptgrund sind die anhaltende Trockenheit und unregelmäßige Niederschläge, die in den letzten Jahren unter dem Normalwert lagen. Gefährdet sind dabei vor allem Haushalte, die hauptsächlich Subsistenzanbau oder Viehzucht betreiben. Als Reaktion sind aktuell rund 342.000 Haushalte für staatliche Dürrehilfen registriert. Sie erhalten unter anderem Lebensmittelpakete mit 20 kg Maismehl, vier Dosen Fisch und Soja-Hackfleisch sowie eine 750 ml Flasche Speiseöl. Dem Bericht zufolge liegen die Gesamtkosten bis Juni 2025 dabei bei über N$ 1 Milliarde. Aktuell klafft dabei noch eine Finanzierungslücke von rund N$ 440 Millionen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%