2020

15. September 2020 – Sport des Tages

todaySeptember 15, 2020

share close

Namibischer Sport
Hockey
Die Wahrscheinlichkeit, dass die namibischen Hockeynationalmannschaften in zwei Wochen bei der Hallenafrikameisterschaft in Südafrika teilnehmen können, scheint aufgrund der COVID19-Pandemie unwahrscheinlich. Eine Entscheidung dazu soll spätestens Ende der Woche fallen, vermutlich nachdem bekannt ist, ob der Ausnahmezustand verlängert wird. Eine Ausreise nach Südafrika schein unwahrscheinlich. Zudem können die Mannschaften aufgrund des Verbots von Kontaktsportarten nicht einmal trainieren. Da vermutlich auch die WM Anfang 2021 in Belgien verschoben werden wird, sei eine Nichtteilnahme in Südafrika unproblematisch. Diese gelte als WM-Qualifikation, dürfte dann aber auch verschoben werden.

Tennis
Tukhula Jacobs bleibt Namibias bester Tennisspieler. Der 25-Jährige steht laut der neuesten Weltrangliste der ATP auf Rang 1342 und damit drei Plätze niedriger als im letzten Ranking. An der Weltspitze hat sich hingegen nichts getan. Die ersten neun Plätze bleiben unverändert, darunter auch US-Open-Finalist Alexander Zverev aus Hamburg auf Weltranglistenplatz 7.

Internationaler Sport
Fußball
In der 1. Runde des DFB-Pokals 2020/21 gab es kaum größere Überraschungen. Alle Erstligisten, mit Ausnahme von Bielefeld, das 1 zu 0 gegen Viertligist Essen verlor, kamen durch. Hingegen gab es gleich eine Doppelblamage für die beiden Hamburger Vereine. Zweitligist St. Pauli verlor 2 zu 4 gegen Viertligist SV Elversberg. Dem Hamburger SV erging es beim 1 zu 4 gegen Drittligist Dresden nicht besser. Ebenso verlor auch Aue aus der zweiten Liga klar mit 0 zu 2 gegen den Viertligisten SSV Ulm.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

15. September 2020 – Nachrichten am Morgen

Der Staat hat die letzte Verlängerung zur Anklageerhebung im „Fishrot“-Skandal erhalten. Dies teilte Magistrat Vanessa Stanley in Windhoek mit. Nun sei die Anhörung auf den 14. Dezember festgesetzt worden. Bis dahin müssen die Ermittlungen abgeschlossen sein, heißt es. Die Rechtsvertreter von sieben der Hauptangeklagten hatten eine erneute Verschiebung versucht zu verhindern. Die sogenannten „Fishrot-Six“, darunter die beiden Ex-Minister Bernhard Esau und Sacky Shangala, sitzen bereits seit fast einem Jahr in Untersuchungshaft. Insgesamt geht es um Korruptionszahlungen von mindestens 178 Millionen […]

todaySeptember 15, 2020


0%