2018

18. Juli 2018 – Sport des Tages

todayJuli 18, 2018

share close

Namibischer Sport

Fußball

Die Outjo Football Academy ist so gut wie sicher Meister der 3. Regionalliga in der Region Kunene. Die Mannschaft benötigt nur noch einen Punkt aus den verbleibenden vier Spielen. Outjo FA führt die Liga mit 12 Punkten vor den PUBS an. Alle 14 Regionalmeister spielen anschließend um die Aufstiegsplätze in Namibias zweithöchste Spielklasse. Auch der Rush Up FC aus Lüderitz kann dieses Ziel noch erreichen. Die Mannschaft sicherte sich den Meistertitel in der Küstenteilliga der Region ||Karas. Nun geht es zunächst um den Meister der Inland-Teilliga.

Internationaler Sport

Tennis

Laura Siegemund hat im rumänischen Bukarest mühelos das Achtelfinale erreicht. Carina Witthöft, an Nummer 4 gesetzt, ist hingegen gegen die russische Außenseiterin Evgeniya Rodina im schweizerischen Gstaad in der Auftaktrunde ausgeschieden. Auch Antonia Lottner schied aus. – Heute spielt noch Tamara Korpatsch ihre Erstrundenpartie. Ebenfalls heute kommt Mischa Zverev in Newport in den USA nach einem Freilos in Runde 1 erstmal zum Einsatz. Sein Gegner ist Vasek Pospisil aus Kanada.

Wrestling

Einer der größten Wrestler aller Zeiten ist tot. Masa Saito starb im Alter von 76 Jahren an den Folgen einer Parkinson-Erkrankung. Der Japaner wurde für seinen „Sharpshooter“ weltbverühmt und kämpfte gegen andere Wrestlinggrößen wie zum Beispiel Hulk Hogan. 1964 nahm er in seinem Heimatland um Ringen an den Olympischen Spielen teil. – Mr. Saito, wie er auch bekannt war, lebte seit 2000 mit Parkinson.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

18. Juli 2018 – Nachrichten am Morgen

Das staatliche Transportunternehmen TransNamib will mit umfassenden Änderungen aus den roten Zahlen fahren. Man habe mit der Umsetzung eines strategischen Fünfjahres-Plans begonnen, erklärte Geschäftsführer Johnny Smith laut Presseagentur NAMPA gestern auf einer Teilhaberversammlung. So wolle TransNamib in Partnerschaft mit Logistikfirmen seinen Kundendienst verbessern. Das Frachtaufkommen solle verdoppelt werden. Zurzeit liegt es NAMPA zufolge bei 1,5 Millionen Tonnen. Dafür benötige TransNamib 55 Lokomotiven, habe jedoch zurzeit 38 Loks, die nicht zuverlässig funktionieren würden. Der Staatsbetrieb beschäftigt rund 1280 Mitarbeiter und hat […]

todayJuli 18, 2018


0%