2019

18. März 2019 – Nachrichten am Morgen

todayMärz 18, 2019

share close

Bei einem Horror-Unfall auf der Fernstraße B 1 nahe Otavi sind mindestens 13 Menschen getötet worden. Rund fünf Kilometer nördlich von Otavi seien gestern Nachmittag zwei Kleinbusse kollidiert, meldet die Presseagentur NAMPA unter Berufung auf die Polizei. Beide Fahrzeuge seien in Flammen aufgegangen. Acht Frauen und fünf Männer seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Laut Polizei wurden mehr als 20 Personen verletzt. Der Unfall hat sich auf einem Abschnitt der Straße ereignet, an dem eine durchgezogene Linie das Überholen von Fahrzeugen verbietet. Wie es zur Kollision kam, wird noch ermittelt.

Sollte das Fällen von Bäumen im Nordosten Namibias in dem Maße andauern wie im vergangenen Jahr, dürften die Wälder in 20 Jahren verschwunden sein. Davor habe Umweltminister Pohamba Shifeta in der Nationalversammlung gewarnt, berichtet der Namibian. Rund 68.000 Bäume seltener Arten seien in der Region Kavango East illegal gefällt worden. Die Wälder seien eine umso wertvollere Ressource, als Namibia ein arides Land sei. Shifeta zufolge erhielt sein Ministerium nach dem Moratorium im November rund 230 Anträge auf Erlaubnis zum Fällen von Bäumen. Einige Farmer hätten angeboten, neue Bäume an der Stelle der gefällten zu pflanzen. Das Umweltministerium lehne dies ab, weil manche Bäume rund 100 Jahre bräuchten, um nachzuwachsen.

Air Namibia hat einen neuen Übergangs-Chef. Wie die staatliche Fluggesellschaft am Samstag in einer Pressemitteilung bekanntgab, übernimmt Xavier Masule übergangsweise den Posten des Geschäftsführers, bis ein endgültiger Kandidat gefunden ist. Demnach hat Masule mehr als 19 Jahre Erfahrung in der Flugbranche und ist von der internationalen Luftverkehrs-Vereinigung IATA als Manager im Flugwesen anerkannt. Dem Profil Masules auf der sozialen Plattform LinkedIn zufolge leitet er bei Air Namibia seit 2010 die Abteilung für kommerzielle Dienste. Er ersetzt die amtierende Geschäftsführerin Mandi Samson, die zum vergangenen Freitag gekündigt hatte. Die Abteilung für kommerzielle Dienste wird vorübergehend von Wimpie van Vuuren geleitet.

Die Regierung treibt auch im Norden Namibias die Entwicklung der Infrastruktur weiter voran. Laut Presseagentur NAMPA eröffnete Vizepräsident Nangolo Mbumba am Freitag die Fernstraße zwischen Okatana und Onhuno, die ihm zufolge viel Verkehr von der stark befahrenen Straße zwischen Oshakati und Ondangwa abziehen wird. Der Bau der 39 Kilometer langen Straße hat 200 Millionen Namibia Dollar gekostet. Laut Mbumba sind 16 kleine und mittelständische Unternehmen an dem Bau beteiligt gewesen. Bei dem seit 2015 laufenden Straßen-Projekt waren rund 600 in dem Gebiet lebende Menschen beschäftigt.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

18. März 2019 – Sport des Tages

Namibischer Sport Special Olympics Bei den diesjährigen Olympischen Welt-Sommerspielen der geistig behinderten Menschen in Abu Dhabi hat Namibia seine erste Goldmedaille gewonnen. Über die Halbmarathon-Distanz war Ruben ||Gowaseb beim M04 schneller als die Konkurrenz. Bereits vor vier Jahren hatte der mittlerweile 40-Jährige Gold über diese Distanz gewonnen. Diesmal benötigte er 1 Stunde, 46 Minuten und 33 Sekunden. Namibia ist zudem mit einem Mixed-Basketballteam vertreten, dass bisher in drei Spielen zwei Siege einfahren konnte. - Insgesamt nehmen 7000 Sportler aus 170 […]

todayMärz 18, 2019


0%