2021

19. Oktober 2021 – Sport am Morgen

todayOktober 19, 2021

share close

Namibischer Sport
Cricket
Namibias Eagles haben das erste T20-Weltmeisterschaftsspiel ihrer Geschichte überhaupt gegen Sri Lanka verloren. Namibia begann stark am Schlag und kam schnell auf mehr als 60 Runs für 2, ehe die Wickets fielen. Am Ende kamen die Eagles auf 96 all out mit noch drei Bällen. Sri Lanka schaffte 100 für 3 und gewann schlussendlich mit sieben Wickets. In Namibias Gruppe gewann Irland mit sieben Wickets gegen die Niederlande und liegt an der Tabellenspitze. Für Namibia und Niederlande geht es bereits morgen im direkten Duell um alles. – In Vorrundengruppe B hat die Nummer 6 der T20-Cricket-Welt, Bangladesch, überraschend gegen Schottland verloren. Co-Gastgeber Oman überrannte Papua-Neuguinea und gewann mit zehn Wickets.

Rugby
UNAM und Wanderers stehen im Finale der Rugby Premier League. UNAM setzte sich knapp mit 27 zu 24 im eigenen Stadion gegen Rehoboth durch. Wanderers hatte ebenfalls auf dem eignen Grün beim 20 zu 13 gegen Western Suburbs etwas weniger Mühe. Das kleine Finale um Platz 3 sowie das Meisterschaftsendspiel sollen an diesem Wochenende ausgetragen werden.

Internationaler Sport
Formel 1
2023 soll die Formel 1 nach Afrika zurückkehren. Dem Generaldirektor des südafrikanischen „Kyalami Grand Prix Circuit“, Warren Scheckter nach, stünden die Anzeichen dafür sehr gut. Da die Formel 1 und der Medienpartner die Eröffnung neuer Märkte als ihr Ziel ausgegeben haben. Afrika habe dabei eine besonders hohe Priorität. Kyalami brauche lediglich wenige Modernisierungen um in Gruppe 1 der Rennstreckenkategorien eingeteilt zu werden. Neben Kyalami bei Johannesburg, haben aber auch andere Rennstrecken in Südafrika, darunter der „Killarney Motor Racing Circuit“ in Kapstadt, Interesse bekundet. –Zwischen 1960 und 1966 war der Prince George Circuit bei East London Austragungsort des Großen Preis von Südafrika. Anschließend wurde bis in die 1980er Jahre auf Kyalami gefahren, ehe die Formel 1 nach sieben Jahren für zwei Rennen 1992 und 1993 dorthin zurückkehrte.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

AA SA warnt vor Treibstoffpreisen jenseits der 20 Rand

Der Automobilverband AA in Südafrika warnt vor Treibstoffpreisen jenseits der 20 Rand pro Liter. Der AA SA veröffentlicht zwei Preisaussichten pro Monat. Wie in Namibia ist der endgültige Treibstoffpreis staatlich festgesetzt. Für November rechnet der Verband mit einem Anstieg von knapp einem Rand pro Liter Benzin und fast 1,50 Rand für Diesel. Dies würde seit Jahresbeginn einen Preisanstieg für Benzin von 30 Prozent bedeuten, heißt es weiter. Hohe Treibstoffpreise hätten […]

todayOktober 19, 2021


0%