2019

20. März 2019 – Nachrichten am Abend

todayMärz 20, 2019

share close

Der kenianische Staatspräsident Uhuru Kenyatta ist heute zu einem viertägigen Staatsbesuch in Namibia eingetroffen. Er wird morgen als Ehrengast an den Feierlichkeiten zum 29. Jahrestag der Unabhängigkeit Namibias teilnehmen, wie das Büro des Präsidenten mitteilte. Kenyatta soll bis Sonntag in Namibia bleiben. Er folgte einer Einladung von Staatspräsident Hage Geingob, der im Oktober vergangenen Jahres in Kenia war. Namibia und Kenia verbinde eine lange Geschichte. Unter andere habe das Land viele Namibier im Exil im Rahmen des Freiheitskampfes ausgebildet. Heutzutage wird vor allem in den Bereichen Tourismus, Jugendarbeit, Landwirtschaft und Luftverkehr zusammengearbeitet.

Die Regierung hat Dürrehilfe in Höhe von 572 Millionen Namibia Dollar für das Finanzjahr 2019/20 genehmigt. Dies teilte Informationsminister Stanley Simataa am Morgen mit. Die Dürrehilfe umfasse neben der Unterstützung zur Nahrungsmittelversorgen auch Fördergelder für Farmer zum Viehmanagement, Pacht von Weideland und Lecke-Hilfe. Kleinstfarmer sollen zudem weitere Unterstützung unter anderem für den Viehtransport erhalten. Das Geld werde durch den Nationalen Notfall-Katastrophen-Fonds bereitgestellt, der insbesondere vom Verteidigungs- und Gesundheitsministerium verwaltet wird.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

20. März 2019 – Nachrichten am Mittag

Die Eisenbahnstrecke von Tsumeb nach Otavi entspricht nun den von der SADC festgesetzten Standards. Die Rehabilitierung der 40 Kilometer langen Strecke habe Regierungsangaben nach 320 Millionen Namibia Dollar gekostet. Der Ausbau hat fast zwei Jahre gedauert. Auf der Strecke seien nun theoretisch Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometer pro Stunde möglich. Zuvor war diese nur für maximal 40 km/h zugelassen. Die neuen Schienen aus österreichischer Herstellung habe eine Haltbarkeit von bis zu 100 Jahren, heißt es. Die Strecke von Kranzberg […]

todayMärz 20, 2019


0%