2016

20. September 2016 – Nachrichten am Mittag

todaySeptember 20, 2016

share close

Erneuerbare Energien sind weiter in Namibia auf dem Vormarsch. So unterzeichnete „Arandis Solar Energy“ nun einen Stromabnahmevertrag mit dem regionalen Stromversorger Erongo RED über 25 Jahre. Der Bau eines 80 Millionen Namibia Dollar teuren 3 Megawatt-Solaranlage soll im November beginnen. Strom könne ab April kommenden Jahres geliefert werden. Erongo RED spare über die Laufzeit des Vertrages etwa 127 Millionen Namibia Dollar. In der Bauphase finden mindestens 30 Personen einen Arbeitsplatz.

Nach dem Bomben-Angriff auf einen Hilfskonvoi in Syrien stoppen die Vereinten Nationen vorerst alle ihre Hilfslieferungen in dem Land. Bei den Angriffen westlich von Aleppo sind mindestens 30 Menschen getötet worden – die meisten Zivilisten. Bei den Vereinten Nationen spricht man von einem Kriegsverbrechen. Die USA halten entweder Russland oder die syrische Armee dafür verantwortlich – man werde daher die Zusammenarbeit mit Russland vorerst beenden.

Nach dem Feuer in einem Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos hat die Polizei offenbar mehrere Migranten festgenommen. Einem Medienbericht zufolge stehen 18 Flüchtlinge aus Afghanistan, Kamerun, Senegal und Syrien im Verdacht, das Feuer gelegt zu haben. Der Brand hat das Camp weitgehend zerstört.

Die Anhörung zu den vorgeschlagenen Änderungen am Alkoholgesetz wurde in Keetmanshoop lediglich von einer Person aus der Bevölkerung besucht. Es habe sich um den lokalen Geistlichen, Simon Tiboth, gehandelt. Er vertrat den Standpunkt, dass Bars und Trinkstuben in Wohngebieten generell nichts zu suchen haben und forderte mit Nachdruck, dass es in Zukunft keinerlei Lizenzen für solche Betriebe in Wohngebieten geben darf. Es führe zu zunehmender Gewalt, betrunkenen Fahrer und unchristlichem Verhalten. Ähnlich wie Tiboth hatte auch zuvor Magistratsrichter Philanda Christiaan ein solches generelles Verbot gefordert. Uneinigkeit herrsche aber generell darüber, wie man ein solches Verbot sowie die Einhaltung von Öffnungszeiten durchsetzen könne.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2016

20. September 2016 – Sport am Mittag

Sport in Namibia Paralympischen Spiele Nach dem erfolgreichen Abschneiden der namibischen Behindertensportler bei den Paralympischen Spielen fordern die Verantwortlichen des hiesigen Verbandes mehr finanzielle Mittel. Generalsekretär Michael Hamukwaya zufolge haben die Athleten nur 1,5 Millionen Namibia-Dollar zur Vorbereitung auf die Rio-Spiele erhalten und trotzdem fünf Medaillen eingefahren. Mit mehr Geld werden auch mehr Erfolge in der Zukunft folgen, argumentierte Hamukwaya. Dem Funktionär zufolge benötigen die Para-Sportler rund N$ 50 Millionen im Jahr, um sich einen Platz an der Weltspitze zu sichern. […]

todaySeptember 20, 2016


0%