2018

21. August 2018 – Nachrichten am Morgen

todayAugust 21, 2018

share close

Der Geheimdienst Namibias NCIS gerät erneut wegen dubioser Geschäfte in die Schlagzeilen. Ein hochrangiger Mitarbeiter des NCIS sei wegen Veruntreuung von 17 Millionen Namibia Dollar angeklagt, berichtet der Namibian. Auf Antrag des Geheimdienstes halte das Gericht die Akten jedoch unter Verschluss, weil die nationale Sicherheit betroffen sei. Insidern zufolge geht es um ein Joint Venture der Geheimdienste Namibias und Mosambiks, das Fischrechte von beiden Ländern erhalten haben soll. Die Einnahmen sollten laut Bericht dazu beitragen, die Arbeit der Geheimdienste zu finanzieren. Offenbar floss ein Teil der Gelder in die Taschen einiger Mitarbeiter. Im April hatten Medien die dubiose Nutzung zweier Farmen und eines Grundstücks in Windhoek durch den NCIS aufgedeckt.

Sieben namhafte Versicherungsgesellschaften haben auf Kosten der Verbraucher mit Karosseriewerkstätten Einheitstarife festgelegt. Das habe die Wettbewerbs-Kommission nach Untersuchung entsprechender Vorwürfe festgestellt, berichtet die Allgemeine Zeitung. Damit hätten sie gegen das Kartellrecht verstoßen. Laut Wettbewerbskommission fordern die Versicherungsfirmen von den Werkstätten, dass sie einheitliche Arbeitstarife berechnen. Damit würden sich die Versicherer auf Kosten der Verbraucher die Mühe sparen, Preise zu vergleichen. Kommende Woche findet laut AZ eine Anhörung statt, auf der die Versicherungsfirmen zu den Vorwürfen Stellung nehmen können.

Sieben Monate nach dem Tod des Ehepaares Riedel auf Farm Grünveld südöstlich von Gobabis stehen zwei damalige Farmarbeiter vor Gericht. Ihnen werde zweifacher Mord, schwerer Raub, Brandstiftung und Justizbehinderung vorgeworfen, berichtet die Allgemeine Zeitung. Die beiden Männer im Alter von 30 und 40 Jahren seien am vergangenen Donnerstag verhaftet worden. Mitte Januar waren der 68-jährige Armin Siegfried Riedel und seine 66-jährige Frau Brunhild in ihrem Haus auf Farm Grünveld bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Die Angeklagten sollen das Feuer gelegt haben, um Spuren ihres Mordes zu verwischen.

Die drei Männer, die den deutschsprachigen Farmer Detlev Doll auf dessen Farm Ekotoveni nahe Outjo überfallen haben sollen, bleiben vorerst in Haft. Laut Presseagentur NAMPA lehnte das Magistratsgericht in Outjo gestern ihren Antrag auf Kaution ab. Der Polizei zufolge sind die drei Männer im Alter von 25, 27 und 31 Jahren am Mittwochabend vergangener Woche in das Farmhaus eingedrungen und haben den 66-jährigen Doll bewusstlos geschlagen. Sie sollen ein paar Haushaltsgegenstände, Gutscheine für Mobiltelefon-Airtime und etwas Bargeld gestohlen haben. Die Polizei hatte die Männer am Morgen des nächsten Tages festgenommen.

Im Norden Tansanias sind zwei Menschen von Elefanten zu Tode getrampelt worden. Laut Polizei wurden ein 24-jähriger Mann und eine 70 Jahre alte Frau von den Tieren getötet. Die Elefanten hatten zuvor einen Nationalpark verlassen.

Die Mormonen wollen nicht länger als Mormonen bezeichnet werden. Das hat der Präsident der Glaubensgemeinschaft angekündigt. Künftig soll nur noch der der Offizielle Name genutzt werden, also die „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ oder kurz: „die Kirche Jesu Christi“.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

21. August 2018 – Sport des Tages

Namibischer Sport Fußball Nationaltrainer Ricardo Mannetti hat ein Stürmerproblem. Für das Qualifikationsspiel zur Afrikameisterschaft am 8. September gegen Sambia, fehlen den Brave Warriors Stürmer. Peter Shalulile, Pinehas Willem, Hendrick Somaeb und Panduleni Nekundi werden vermutlich verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Sadney Urikhobs Teilnahme ist aufgrund von privaten Angelegenheite ebenfalls ungewiss. Sicher dabei sein können wohl nur Muna Katupose und der in Ägypten spielende Benson Shilongo. Namibia bekommt es in der Qualigruppe K neben Sambia mit Mosambik und Guinea zu tun. […]

todayAugust 21, 2018


0%