2020

21. August 2020 – Nachrichten am Nachmittag

todayAugust 21, 2020

share close

In Namibia wurde heute die Rekordzahl von 315 neuen Fällen des Coronavirus bestätigt. Namibia liegt damit laut Gesundheitsministerium pro 100.000 Einwohner an der Spitze in Afrika. Die meisten Fälle wurden erneut mit diesmal 223 aus Windhoek gemeldet. Es folgen Walvis Bay mit 43 und Keetmanshoop mit 25. Ein Großteil der Fälle aus der Region ||Karas sind auf grenzüberschreitende Lkw-Fahrer zurückzuführen. Die Situation in der Region Erongo hat sich indessen weiter stabilisiert. Eine weitere Person in Windhoek ist verstorben. 16 Fälle sind landesweit in kritischem bzw. ernsthaftem Zustand. 15 Personen sind geheilt.

Der Stadtrat von Oranjemund und die Non-Profit-Umwandlungsgesellschaft OMDis werde ab sofort noch enger am Aufbau der Stadt zusammenarbeiten. Ein dementsprechendes Abkommen wurden nun unterschrieben. Ziel sei es Oranjemund, die bis vor einigen Jahren geschlossene Privatortschaft, bis zum Jahr 2030 in eine sich selbst tragende Stadt umzuwandeln. Das Schicksal vieler ehemaliger Bergbaustädte unter anderem durch massiven Wegzug, soll Oranjemund erspart werden. Der Stadtrat und OMDis wollen dabei gemeinsam eine nachhaltige Industrie ansiedeln und Kleinunternehmen fördern.

Einmal mehr ist der aktuelle Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein das erste Kabinettsmitglied, das sein Vermögen lückenlos offengelegt hat. Bereits in seinen Positionen als Handel- bzw. Finanzminister kam Schlettwein als einer der wenigen dieser rechtlichen Vorschrift nach. Dafür wurde dieser bereits in der Vergangenheit von Staatspräsident Hage Geingob gelobt. Das Vermögen von Schlettwein habe sich gegenüber 2016 nahezu verdoppelt und betrage nun 15 Millionen Namibia Dollar. Dies sei vor allem einem deutlichen Wertzuwachs seiner Residenz in Klein Windhoek zu verdanken. Sämtliche Vermögensgegenstände seien unabhängig bewertet worden, betonte Schlettwein.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

21. August 2020 – Sport des Tages

Namibischer SportFußballDer Afrikanische Fußballdachverband CAF hat einen neuen Terminplan für internationale Spiele vorgestellt. Erst vorgestern hatte die FIFA jeglichen internationalen Spielen außerhalb Europas eine Absage erteilt gehabt. Nun soll die Qualifikation für die Afrikameisterschaft 2022 am 9. November weitergehen. Teilweise parallel dazu findet ab Ende Mai 2021 auch die Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar statt. Namibia spielt bei der Africa Cup-Qualifikation in Gruppe A gegen Guinea, Mali und den Tschad. Nach zwei Spielen liegen die Brave Warriors auf […]

todayAugust 21, 2020 2


0%