2015

21. Dezember 2015 – Sport am Abend

todayDezember 21, 2015 2

Hintergrund
share close

Rugby (Symbolbild); © Rebecca Naden/Reuters

Sport international

Rugby

Als erstes Land wird Neuseeland neue Regeln im Rugby testen. In der Provinzmeisterschaft sollen ab sofort zwei Schiedsrichter zum Einsatz kommen. Zudem gelten veränderte Regeln beim „Tackling“. Man wolle durch neue Regelungen die Sportart noch attraktiver machen, damit die Fangemeinde weiter wachsen kann. Die Rugby-Weltmeisterschaft in England in diesem Jahr wurde von 120 Millionen Menschen weltweit im Fernsehen gesehen, mehr als jemals zuvor.

Fußball

FIFA-Präsident Sepp Blatter und sein Vize Michel Platini wurden für acht Jahre gesperrt. Dieses Urteil fällte der deutsche Richter der FIFA-Ethikkommission am Mittag. Alles was Blatter nach der Urteilsverkündung zu sagen hatte, war, dass er weiterhin der Präsident sei und sich mit allen Mitteln wehren werde. Es sei ihm unverständlich, wofür er suspendiert wurde. Einziger Lichtblick für Blatter und Platini bei der Entscheidung ist, dass es kein Vergehen wegen Korruption gab, sondern lediglich einen „Interessenskonflikt“. Der europäische Fußballverband UEFA sagte Platini jegliche Unterstützung zu.

Boxen

Ex-Weltmeister Sven Ottke vermutet, dass Wladimir Klitschko seinen WM-Kampf vor wenigen Wochen absichtlich verloren haben könnte. Dies berichtet das Sportportal Sport1.de. Denkbar wäre es demnach, dass er dadurch mehr Sponsorengelder und Zuschauer für einen bereits Minuten nach dem Kampf angekündigten Rückkampf anlocken wolle. Ottke wundere sich, so wie viele Experten, warum Klitschko in dem Kampf gegen Fury so schlecht war. Er sprach von „Arbeitsverweigerung“ durch Klitschko.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Jacob Zuma (2009); © World Economic Forum, Eric Miller/Wikimedia Commons

2015

21. Dezember 2015 – Nachrichten am Mittag

Die unruhige politische Lage in Südafrika dauert weiter an. Laut unbestätigten Medienberichten drohte Vizepräsident Cyril Ramaphosa mit seinem Rücktritt. Das Büro des Präsidenten wies die Gerüchte umgehend zurück. Hintergrund soll das Fiasko bei der wiederholten Ernennung eines neuen Finanzministers durch Präsident Jacob Zuma sein. Dieser hatte binnen fünf Tagen zwei Finanzminister ernannt, was zum starken Wertverlust des Südafrikanischen Rand geführt hatte. Die Aussichten für die namibische Landwirtschaft für das kommende Jahr […]

todayDezember 21, 2015


0%