2020

21. Februar 2020 – Nachrichten am Morgen

todayFebruar 21, 2020

share close

Der nächste Gerichtstermin im “Fishrot”-Skandal wurde erst für Ende April angesetzt. Solange bleiben die Fishrot-Six, darunter die Ex-Minister Sacky Shangala und Bernhard Esau, und zwei andere möglicherweise in den Fall verwickelte Personen noch in Haft. Sie waren in dem internationalen Korruptionsfall im November bzw. Januar festgenommen worden. Gestern erschienen sie kurz vor Gericht, welches umgehend eine Verschiebung mitteilte, da die Ermittlungen weiterhin anhalten. Sie müssen sich in bis zu sechs Anklagepunkten verantworten, darunter Betrug, Amtsmissbrauch, Bestechlichkeit und Behinderung der Justiz.

Das Sicherheitsministerium und die Polizei müssen insgesamt 800.000 Namibia Dollar Wiedergutmachung an vier Studenten zahlen. Dieses Urteil fällte das Obergericht in Windhoek. Die Studenten sollen bei einer friedlichen Demonstration im August 2018 unangemessener Gewalt durch die Sicherheitskräfte ausgesetzt gewesen sein. Jeder von ihnen erhalte 200.000 Dollar als Schmerzensgeld, so das Gericht. Die Angeklagten hatten es zudem schlichtweg versäumt ihre Stellungnahme rechtzeitig bei Gericht einzugeben. Zuletzt hatten die Rechtsvertreter den Gerichtstermin vergessen, wie Polizeichef Sebastian Ndeitunga eingestehen musste.

Ein französisches Touristenehepaar ist unweit von Rundu auf dem Trans-Caprivi Highway überfallen worden. Angaben der Polizei nach hatten diese zur Mitnahme eines Anhalters gestoppt. Dieser habe umgehend die Scheiben eingeschlagen und sei mit Gegenständen im Wert von 90.000 Namibia Dollar geflohen. Der 33-Jährige wurde wenig später festgenommen, als er versuchte 300 Euro in einem Supermarkt einzutauschen. Weitere knapp 5000 Namibia Dollar, ein Smartphone sowie 900 Euro in bar konnten bei ihm sichergestellt werden. Nach zwei anderen möglicherweise in den Raub verwickelten Personen wird gefahndet.

Lesothos Premierminister Thomas Thabane wird des Mordes angeklagt. Dies teilte die Staatsanwaltschaft in dem Königreich mit. Er wird deshalb zum 31. Juli seinen Rücktritt einreichen, wie News24 berichtet. Erst vor wenigen Tagen wurde auch seine Ehefrau des Mordes angeklagt. Sie sollen gemeinsam für den Tod der Ex-Frau von Thabane verantwortlich sein. Lilopelo Thabane war im Juni 2017 zum Höhepunkt eines Scheidungskrieges mit dem Premierminister von Unbekannten außerhalb der Hauptstadt Maseru ermordet worden.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

20. Februar 2020 – Nachrichten am Abend

Ein Expertenteam hat sich heute zum gesunkenen Trawler “Resplendent” des namibischen Fischereiunternehmens Hangana aufgemacht um die Ursache des Unglücks zu untersuchen. Unter ihnen befinden sich laut dem Verkehrsministerium ein Nautiker, ein Kapitän und zwei Marineexperten des Ministeriums. Bis zum 20. März soll der abschließende Unfallbericht vorliegen. Vor wenigen Tagen war das Schiff etwa einhundert Kilometer westlich von Henties Bay gesunken. 26 Seeleute konnten gerettet werden, der Kapitän wird weiterhin vermisst. Er habe sich ersten Ermittlungen nach vorbildlich verhalten und habe […]

todayFebruar 20, 2020


0%