2017

21. September 2017 – Sport am Morgen

todaySeptember 21, 2017

share close

Namibischer Sport

Feldhockey

Die Damen-Auswahl der Universität von Namibia hat in der Premier League ihre Titelambitionen untermauert. Mit einem 4 zu 0 gegen den Deutschen Turn- und Sportverein hat sich das Hochschulteam auf den zweiten Platz verbessert. Lidia Simon, Judith Anton und die zweimal erfolgreiche Kapitänin Magreth Mengo erzielten die Treffer. Dank seiner besseren Tordifferenz verdrängte der UNAM HC den nun punktgleichen Wanderers-Club auf den dritten Rang. Der Vorsprung der erstplatzierten Saints beträgt vier Zähler. Allerdings haben Mengo und Co. eine Partie weniger ausgetragen. Bei den Männern zog der DTS durch ein 3 zu 0 gegen UNAM nach Punkten mit den weiterhin führenden Windhoek Old Boys gleich. Letztere haben allerdings noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand.

Internationaler Sport

Fußball

Borussia Dortmund liegt auch nach dem fünften Bundesliga-Spieltag an der Tabellenspitze. Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz gewann gestern Abend beim Hamburger SV mit 3 zu 0. Aufsteiger Hannover 96 ist nach dem 1 zu 1 beim SC Freiburg nach wie vor ungeschlagen und rangiert an vierter Stelle. Dritter ist nun die TSG 1899 Hoffenheim, die beim 1. FSV Mainz 05 einen 0-zu-2-Rückstand noch in einen 3-zu-2-Sieg drehte. Hertha BSC setzte sich mit 2 zu 1 gegen Bayer Leverkusen durch. Der 1. FC Köln verlor 0 zu 1 gegen Eintracht Frankfurt. Das Schlusslicht wartet somit weiterhin auf den ersten Punktgewinn.

Radsport

Tony Martin hat bei der Straßenrad-Weltmeisterschaft in Bergen eine Medaille im Einzelzeitfahren erwartungsgemäß verpasst. Nach 31 Kilometern im Sattel musste sich der entthronte Titelverteidiger gestern mit Platz neun begnügen. Gold ging an Tom Dumoulin. Der Niederländer gewann mit 57,7 Sekunden Vorsprung auf den Slowenen Primoz Roglic. Rang drei belegte der Brite Chris Froome. Sein Rückstand betrug am Ende eine Minute und 21 Sekunden.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2017

20. September 2017 – Sport am Abend

Namibischer Sport   Radsport Das NCCS Pro Cycling Team hat beim MTN Khemani Road Classic in Swasiland den dritten Platz belegt. Der Wettbewerb ist einer der wenigen Radrennen in Afrika, bei dem Punkte für das Internationale Ranking des Weltradsportverbandes UCI gesammelt werden können. Neben dem NCCS aus Namibia nahmen auch Teams aus Botswana, Mosambik, Südafrika und der Gastgebernation Swasiland am größten Radrennen des Landes teil. Gewonnen hat die Equipe BCX aus Südafrika vor dem Team Sampanda, ebenfalls aus Südafrika. Internationaler […]

todaySeptember 20, 2017


0%