2016

22. Februar 2016 – Nachrichten am Abend

todayFebruar 22, 2016

Hintergrund
share close

Autounfall bei Okahandja; © NAMPA

Die drei Opfer des gestrigen Verkehrsunfalls bei Okahandja sind zwischen 21 und 24 Jahre alt. Laut Angaben der Nachrichtenagentur NAMPA unter Berufung auf die Polizei haben zwei Insassen des Personenwagens den Unfall schwer verletzt überlebt. Am Sonntagnachmittag hatte der Fahrer des Pkw scheinbar die Kontrolle verloren und raste frontal in einen entgegenkommenden Viehtransporter. Der Lkw-Fahrer soll nur leichte Verletzungen davongetragen haben.

In Großbritannien sprechen sich immer mehr Spitzenpolitiker für einen EU-Austritt aus. Nach mehreren Ministern kündigte auch Londons Bürgermeister Johnson an, Stimmung für einen Austritt zu machen. In vier Monaten sollen die Briten über einen Verbleib in der EU entscheiden. Auf einem EU-Gipfel hatten die Mitgliedsländer Großbritannien bereits Sonderregelungen eingeräumt. Daraufhin kündigte der britische Premier Cameron an, bei seinen Landsleuten für einen Verbleib in der EU zu werben.

Nach der jüngsten Anschlagsserie in Syrien ist die Zahl der Opfer offenbar auf über 180 gestiegen. Das geht aus Angaben von Aktivisten vor Ort hervor. Unter anderem hatte die Terrormiliz IS am Wochenende nahe einer schiitischen Pilgerstätte südlich von Damaskus mehrere Sprengsätze gezündet. In der Stadt Homs gab es außerdem einen Doppelanschlag mit Autobomben.

Nach der Schließung der mazedonischen Grenze für Flüchtlinge aus Afghanistan sind tausende Asylsuchende in Griechenland gestrandet. Polizeiangaben zufolge sitzen rund 5.000 Menschen im Grenzgebiet fest. Weitere 3.000 warten demnach in Athen auf ihre Weiterreise. Die griechische Regierung drängt Mazedonien jetzt, die Menschen wieder durchzulassen.

Am Wochenende ist im US-Bundesstaat Texas eine Haarsträhne des verstorbenen Ex-Beatle John Lennon für umgerechnet rund 32.000 Euro versteigert worden. Vor 40 Jahren hatte ein Friseur in Hamburg die Strähne abgeschnitten und aufbewahrt. Ein britischer Sammler erhielt jetzt den Zuschlag.

Teile des Golf- und Rasenbowling-Platzes des Windhoek Golf & Country Clubs sollen für die Errichtung von Wohnhäusern umfunktioniert werde. Dies geht aus einer Zeitungsanzeige zur Änderung des Bebauungsplans für das Gebiet hervor. Weitere Einzelheiten sollen Anfang März bekanntgegeben werden. Indessen geht ebenfalls aus einer Zeitungsanzeige hervor, dass nach etwa 10 Jahren die Planungen zum Bau des „Eros Valley Golf Estate“ am Nordostrand von Windhoek wieder aufgenommen werden. Die ursprünglichen Pläne sahen einen 18-Loch-Golfplatz, 500 Wohnhäuser und ein Hotel vor.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Fußball (Symbolbild); © Bob Smith/Freeimages.com

Sport

22. Februar 2016 – Sport am Abend

Sport in Namibia Fußball Die mit Spannung erwartete Meisterschaft der Verbände des südlichen Afrikas wird um einen Monat nach hinten verschoben. Das bestätigte nun die namibische Verbandsführung. Demnach werden die Partien im Juni und nicht schon im Mai angepfiffen. Damit wollen die Organisatoren den Mannschaften mehr Vorbereitungszeit einräumen. Namibia geht als Titelverteidiger in das Rennen um den COSAFA-Titel. Cricket Namibias Nationalmannschaft wurde im zweiten Jahres-Duell der Sunfoil-Dreitagesserie von Kwazulu-Natal gedemütigt. […]

todayFebruar 22, 2016


0%