2019

22. Februar 2019 – Nachrichten am Mittag

todayFebruar 22, 2019

share close

Staatspräsident Hage Geingob hat zahlreiche neuen Landesvertretern ihre Akkreditierung für Namibia überreicht. Es handelt sich um die Botschafter bzw. Hochkommissare von Liberia, dem Tschad, Thailand und Norwegen sowie Kubas, Kenias, Brasilians, Venezuelas und Jamaikas. Die meisten der neuen diplomatischen Vertreter sind nicht in Namibia, sondern zumeist in Südafrika ansässig.


Ein ehemaliger hochrangiger Polizist aus Gobabis muss wegen Mordes und versuchten Mordes für 36 Jahre hinter Gitter. Dieses Strafmaß verkündete der Vorsitzende Richter am Obergericht in Windhoek gegen den 51-Jährigen. Zuvor sah es das Gericht als erwiesen an, dass Osca Awaseb vor mehr als zwei Jahren einen 22-jährigen Mann tötete und seine damalige Lebensgefährtin schwer verletzte. Er hatte beide zuvor in flagranti erwischt. Für den Mord wurden 28 Jahre, für den versuchten Mord 8 Jahre Haft verhängt.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

22. Februar 2019 – Nachrichten am Morgen

Die Straßenbehörde Roads Authority RA benötigt dringend 1,3 Milliarden Namibia Dollar, um ausstehende Rechnungen für den Straßenbau zu bezahlen. Das habe RA-Geschäftsführer Conrad Lutombi in einem Brief an den Exekutivdirektor im Transportministerium, Willem Goeieman [Chujemann; Ach-Laut], erklärt. Bei den laufenden Straßenbau-Projekten hätten alle Firmen bis auf eine ihre Arbeit eingestellt, weil sie aufgrund ausstehender Zahlungen keine Materialien beschaffen könnten. Finanzminister Calle Schlettwein bestätigte auf Nachfrage des Namibian, dass sich führende Mitglieder der Regierung heute zu einer Krisensitzung treffen. Dabei gehe […]

todayFebruar 22, 2019


0%