2019

22. Juli 2019 – Nachrichten am Abend

todayJuli 22, 2019

share close

Ein am Freitag wegen versuchten Doppelmordes verhafteter Polizist bleibt in Untersuchungshaft. Dies entschied das Magistratsgericht in Rundu am Mittag. Aufgrund der anhaltenden Ermittlungen und der Schwere der Beschuldigungen sei eine Freilassung auf Kaution ausgeschlossen, hieß es zur Begründung. Der 31-Jährige soll vergangene Woche einen Polizisten und einen Zivilisten an einer Schule in der Region Kavango-West angeschossen haben. Die genauen Umstände sind noch unklar. Die Tatwaffe, ein halbautomatisches Maschinengewehr, konnte sichergestellt werden.

Die Burg-Straße im Windhoeker Stadtviertel Luxushügel trägt ab sofort den Namen von Theo-Ben Gurirab. Im Beisein von Staatspräsident Hage Geingob und dem Windhoeker Bürgermeister Muesee Kazapua wurde die Straße gestern umbenannt. Gurirab sei eine der wichtigsten Persönlichkeiten im Kampf Namibias nach Unabhängigkeit und Freiheit gewesen, sagte Geingob in einer Ansprache. Er war von 1990 bis 2002 erster Außenminister Namibias. Danach hatte Gurirab bis 2005 das Amt des Premierministers inne, ehe er zehn Jahre lang Parlamentspräsident war. – Gurirab ist am 14. Juli des vergangenen Jahres gestorben und wurde zwei Tage später in den Heldenstatus erhoben.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

22. Juli 2019 – Nachrichten am Mittag

In Simbabwe spitzt sich die allgemeine Lebenssituation immer dramatischer zu. Wie internationale Medien übereinstimmend berichten, steht das Land näher am totalen Zusammenbruch als jemals zuvor. So hat sich die offizielle Jahresinflation im Juni auf fast 176 Prozent nahezu verdoppelt. Lebensmittel seien laut Zentralbank sogar um 250 Prozent teurer als vor einem Jahr. Strom gibt es nur noch sporadisch und maximal sechs Stunden am Tag, was viele Unternehmen zu Schließungen zwingen würde, berichtet unter anderem der Guardian. Das Mobilfunknetz funktioniert nur […]

todayJuli 22, 2019


0%