2018

22. März 2018 – Nachrichten am Morgen

todayMärz 22, 2018

share close

Alle Namibier sollten gemeinsam dazu beitragen, die Rahmenbedingungen für wirtschaftliches Wachstum auf breiter Grundlage zu schaffen. Dazu habe Präsident Hage Geingob gestern in Tsumeb bei der zentralen Feier der Unabhängigkeit Namibias aufgerufen, meldet die Presseagentur Nampa. Die weltweiten Turbulenzen der Wirtschaft in den vergangenen vier Jahren hätten auch Folgen für Namibia gehabt. Seine Regierung habe umdenken und ein neues Konzept für ein wirtschaftliches Wachstum entwickeln müssen, von dem alle profitieren und das auch in turbulenten Zeiten Bestand habe. Zugleich betonte Geingob, weiterhin strikt gegen Korruption vorzugehen. Man werde nicht dulden, dass Korruption den Fortschritt von 28 Jahren im unabhängigen Namibia zunichte macht.

Farmer, die mit ihren Kreditrückzahlungen bei AgriBank im Rückstand sind, protestieren gegen eine Eintreibung der Schulden durch Inkassofirmen. Laut Presseagentur Nampa marschierten rund 100 Farmer am Dienstag zum Sitz der Bank in Windhoek und übergaben eine Petition. Die Bank müsse mit jedem betroffenen Farmer sprechen und eine Lösung für die Rückzahlung finden. Es geht um eine Gesamtsumme an Rückständen von 500 Millionen Namibia Dollar aus dem Affirmative Action Loan Scheme. AgriBank hatte im Februar angekündigt, Farmen säumiger Zahler einzuziehen und zu versteigern. Einige Kreditnehmer haben in den vergangenen fünf Jahre nicht einen Cent zurückgezahlt. Insgesamt hat AgriBank rund 6.000 Farmern Kredite in einem Volumen von 2,4 Milliarden Dollar gewährt.

Die Zuteilung einer Farm in der Region Omaheke an die Familie Ya Toivo sorgt für eine Debatte auf sozialen Medien. Laut Namibian erklärte Vicki Ya Toivo gestern, sie sei dankbar für das Teilstück der Farm Joyce. Ihr im Juni verstorbener Mann Andimba habe einen Tausch für eine zugeteilte Farm nahe Omaruru beantragt, auf der Bohrloch und Zäune kaputt waren. Er habe dort alles instand gesetzt und Unterkünfte für die Arbeiter errichtet. Laut Ya Toivo konnte er jedoch die Früchte seiner Arbeit vor Ort nicht genießen, weil es kein Farmhaus gab. Die Politikerin Michaela Hübschle hatte die Zuteilung der neuen Farm auf Facebook laut Namibian als Schlag ins Gesicht vieler armer Namibier bezeichnet, die das Land ihrer Ahnen verloren hatten.

Der Namibia Tourism Board (NTB) und Air Namibia wollen dem Tourismus im hohen Norden und tiefen Süden Namibias einen Schub geben. Einer Pressemitteilung des NTB zufolge bietet Air Namibia neue Kombi-Tickets, mit denen man zu seinem Flug von Frankfurt nach Windhoek günstige Inlandsflüge erhält. Der Ovambo Travel Pass schließe einen Flug nach Ondangwa und damit in den kulturreichen Norden ein, während man mit dem Kaza Travel Pass Rundu und Katima Mulilo im wasserreichen Nordosten anfliegen kann. Der Lüderitz Travel Pass schließlich sei eine rasche Verbindung zur Hafenstadt im fernen Südwesten des Landes. Laut NTB sollen damit Hauptziele wie Sossusvlei entlastet und nicht so bekannte oder nur durch lange Autofahrt erreichbare Gebiete touristisch gefördert werden.

Nachdem bekannt wurde, dass eine britische Firma die Daten von 50 Millionen Facebook-Nutzern für den Wahlkampf von Donald Trump genutzt haben soll, steigt der Druck auf Facebook immer weiter.
Unter anderem die Aufsichtsbehörden in den USA und Großbritannien fordern Aufklärung.

Gegen Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.
Neben dem Verdacht auf Korruption wird wegen illegaler Wahlkampf-Finanzierung und Unterschlagung öffentlicher libyscher Gelder ermittelt.
Es geht um den Verdacht, dass Libyens ehemaliger Diktator Gaddafi den Wahlkampf von Sarkozy im Jahr 2007 mit bis zu 50 Millionen Euro mitfinanziert hat. Sarkozy bestreitet die Vorwürfe – er wurde von den Behörden über 30 Stunden lang verhört.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

21. März 2018 – Tourismus-Treff

Das Tourismus-Marketingunternehmen Rainmaker in Namibia hat eine der prestigeträchtigsten internationalen Auszeichnungen erhalten. Mehr als 1100 internationale Digitalunternehmen hatten sich um den „HSMAI Adrian Award“ bemüht. Rainmaker mit nur 12 Mitarbeitern gilt als eines der aufstrebendsten Unternehmen im Tourismusmarketing in Afrika. Dennoch war der Erhalt des Preises durch die „Hospitality Sales & Marketing Association International“ eine Überraschung. Den Preis erhielt Rainmaker für sein Vorzeigeprojekt und Arbeit für die „Immanuel Wilderness Lodge“ bei Windhoek. Air Namibia setzt ab sofort die Finanztechnologie des […]

todayMärz 21, 2018


0%