2018

22. November 2018 – Nachrichten am Mittag

todayNovember 22, 2018

share close

Die Stadtverwaltung Windhoeks warnt vor möglichen tumultartigen Situationen am morgigen sogenannten “Black Friday”. Es muss mit großen Runs auf gewisse Geschäfte aufgrund von immensen Sonderangeboten gerechnet werden. Sowohl Kunden als auch Unternehmen sind angehalten die nötigen Maßnahmen zu treffen, damit niemand zu Schaden kommt. Zudem sollte vermehrt auf Handtaschen und Einkäufe geachtet werden, da auch Taschendiebe verstärkt ihr Unwesen treiben werden, heißt es in einer Erklärung der Stadt. – Der „Black Friday“ hat sich in den letzten Jahren nahezu weltweit zu einem besonderen Rabatttag entwickelt.

In Windhoek wird wieder zu viel Wasser verbraucht. Hierauf macht die Stadtverwaltung in einer Presseerklärung aufmerksam. So sei der Wasserverbrauch in der vergangenen Woche 14 Prozent höher als im gleichen Vorjahreszeitraum gewesen. Hierzu beigetragen haben die extrem hohen Temperaturen der vergangenen Tage. Der Wasserverbrauch in Windhoek liegt seit Ende August 2018 durchweg über dem Zielverbrauch. Jeder Verbraucher ist deshalb dazu angehalten Wasser zu sparen, damit nicht wie 2017 erneut eine Notsituation entsteht.

Saudi-Arabiens Außenminister hat erneut vor einer roten Linie im Fall Khashoggi gewarnt. Wie er dem britischen Sender BBC sagte, werde man nichts tolerieren, das Kronprinz und König Salman verunglimpft. Hintergrund sind Medienberichte, denen zufolge der US-Geheimdienst CIA davon ausgeht, dass der Kronprinz hinter der Tötung des regierungskritischen Journalisten steht.

Nach den verheerenden Waldbränden im US-Bundesstaat Kalifornien drohen jetzt heftige Regenfälle. Zwar können diese der Feuerwehr helfen, immer noch lodernde Flammen zu löschen. Experten und Einwohner befürchten allerdings, dass die trockenen Böden das Wasser nicht schnell genug aufnehmen können und Erdrutsche drohen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

22. November 2018 – Nachrichten am Morgen

In Zukunft sollen auch Untere Gerichte über Ehescheidungen urteilen können. Dieses ist einer der Kernpunkte der Justizreform, wie der Namibian berichtet. Die nötigen Gesetzesänderungen sollen in Kürze der Nationalversammlung vorgelegt werden. Für die Ehepartner die weitaus wichtiger Änderung ist die Abkehr vom Schuldprinzip. In Zukunft sollen auch „unüberbrückbare Differenzen“ als Scheidungsgrund herhalten können. Die basierende Gesetzgebung auf Grundlage des britischen Common Laws sehe zwingend vor, dass ein Ehepartner Schuld am Scheitern der Ehe sein muss. Die Verhandlung im Mordfall gegen […]

todayNovember 22, 2018


0%