2015

22. September 2015 – Nachrichten am Mittag

todaySeptember 22, 2015

Hintergrund
share close

Die NUDO-Partei hat sich für eine Beteiligung der betroffenen Volksgruppen an den Reparationsverhandlungen zwischen Namibia und Deutschland ausgesprochen. Dies sagte der Sprecher der NUDO-Jugendliga Veparura Kandirikirira. Er rief die namibische Premierministerin auf, umgehend Stellung zu der Forderung zu beziehen. Bereits vor einigen Wochen sollen bilaterale Verhandlungen zwischen Namibia und Deutschland wegen der Gräueltaten zur Kolonialzeit aufgenommen worden sein.

Die Flüchtlingskrise beschäftigt heute erneut die EU Innenminister. Auf einem Sondertreffen in Brüssel geht es vor allem um die Umverteilung von 120.000 Asylsuchenden, die in Ungarn, Griechenland und Italien gestrandet sind. Über die Umverteilung von rund 40.000 weiteren hatten sich die Innenminister bereits im Vorfeld weitgehend geeinigt, allerdings auf freiwilliger Basis. Von der Einführung einer verbindlichen Quote für alle Mitgliedsländer ist die EU aber noch weit entfernt.

Angesichts des Abgas-Skandals in den USA hat das Umweltministerium in Südkorea für morgen Vertreter von Volkswagen einbestellt. Zu dem Treffen seien auch Ingenieure gebeten worden, heißt es. Spätestens ab Oktober will das Ministerium prüfen, ob Volkswagen auch bei den VW-Modellen auf dem koreanischen Markt getäuscht habe. In Deutschland hat Verkehrsminister Dobrindt unabhängige Gutachten zur Diesel-Flotte von Volkswagen angeordnet. VW hatte zuvor eingeräumt, in den USA die Motor-Steuerung gezielt auf Tests eingestellt zu haben.

In Saudi-Arabien hat die islamische Pilgerfahrt Hadsch begonnen. Schon am frühen Morgen machten sich hunderttausende Muslime zu Fuß, mit dem Bus oder mit dem Zug auf den Weg ins Mina-Tal, das wenige Kilometer von Mekka entfernt liegt. Dort wurde eine riesige Zeltstadt für den mehrtägigen Hadsch errichtet, zu dem wie jedes Jahr rund zwei Millionen Muslime erwartet werden. Die Teilnahme an der jährlichen Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka ist zumindest einmal im Leben Pflicht für jeden gläubigen Muslim

Der Papst fliegt heute nach Washington. Dort trifft er sich mit US-Präsident Obama – übermorgen wird Franziskus dann vor dem Kongress sprechen. Heute Vormittag ist das katholische Kirchenoberhaupt noch auf Kuba.

Der Finanzvorstand des Schlachtbetriebes Meatco ist von seinem Posten zurückgetreten. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit. Nico Weck wird das Unternehmen nach fünf Jahren zum 30. November dieses Jahr verlassen. Gründe für den Abgang von Weck wurden von Meatco nicht bekannt gegeben.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2015

22. September 2015 – Nachrichten am Morgen

Zwei Polizisten und zwei weitere Männer, die von Farm Neusimmern nahe Hoachanas in der Region Hardap zwölf Schafe gestohlen haben sollen, bleiben in Untersuchungshaft. Wie die Presseagentur Nampa meldet, lehnte das Magistratsgericht in Mariental ihren Antrag auf Kaution gestern ab. Die Polizei hatte sie am Freitag in Aminuis verhaftet, nachdem Blutspuren an ihrem Dienstwagen entdeckt worden waren. Ihnen wird vorgeworfen, nachts zuvor zwölf Schafe gestohlen und bei hoher Geschwindigkeit aus […]

todaySeptember 22, 2015


0%