2022

23. Mai 2022 – FarmerNews

todayMai 23, 2022 1

Hintergrund
share close

Botswanas angekündigtes Importverbot für Obst und Gemüse könnte einen schweren Rückschlag für den namibischen Anbau bedeuten. Vor allem aus der Sambesi-Region werden viele Früchte und auch Gemüse ins Nachbarland ausgeführt. Eigentlich ist Botswana als Unterzeichner des afrikanischen Freihandelsabkommens zu offenen Grenzen verpflichtet. Nun plant das Land aber sogar die Einfuhr von Obst und Gemüse weiter zu verschärfen. Derzeit stehen 16 Sorten, darunter Kohl und Gurken, auf der Verbotsliste. Auch Namibia verbietet den Import von einigen Anbauprodukten aus unter anderem Südafrika und Botswana. Ziel Botswanas, wie auch Namibias, ist es, den lokalen Anbau zu unterstützen.

Die Rufe Afrikas nach mehr Geld und einer prioritären Stellung im Kampf gegen den Klimawandel werden immer lauter. Landwirtschaftsvertreter aus verschiedensten Staaten des Kontinents fordern mehr Fördergelder von der Weltbank. Während Afrika aufgrund eines sehr geringen Emissionsaustoßes kaum etwas zum Klimawandel beitrage, seien die Folgen des Klimawandels vor allem für die Landwirtschaft auf dem Kontinent besonders verheerend. Dies zeige nun aktuell der drohende Hungertod von Millionen Menschen am Horn von Afrika. Auch Namibia ist durch längere Dürreperioden und andere extreme Wetterbedingungen direkt vom Klimawandel betroffen.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: Für die kommerziellen Farmgebiete im Norden sind sommerliche Temperaturen von 28 bis 29 Grad am Tag und 10 bis 13 Grad nachts vorausgesagt. Im Mais-Dreieck werden etwas mildere Temperaturen von 23 bis 27 Grad tagsüber und 7 bis 13 Grad nachts erwartet. In den Farmgebieten um Windhoek eine ähnliche Wetterlage bei 23 bis 26 Grad bzw. 8 bis 11 Grad. Für den Osten erwartet man ebenfalls vergleichbare Temperaturen. Hier sind 24 bis 26 Grad am Tag und 6 bis 11 Grad in den Nächten vorausgesagt. Im Süden sehr viel wechselhafter bei 17 bis 31 Grad tagsüber und 7 bis 11 Grad nachts. Die Brandgefahr ist „mittelmäßig“. Die UV-Strahlung ist mit einem Wert von 7„moderat“ bis „hoch“.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Namibia nimmt erstmals am Weltwirtschaftsforum in Davos teil

Eine namibische Delegation ist gestern morgen in die Schweiz aufgebrochen, wo sie am Weltwirtschaftsforum teilnehmen wird. Es ist das erste Mal, dass Namibia in Davos vertreten ist. Nach Angaben des Präsidialamtes soll Namibia auf Einladung des Forums seine Strategie zur Produktion von grünem Wasserstoff vorstellen. Neben Präsident Hage Geingob und verschiedenen Ministern sind daher auch Vertreter aus der Privatwirtschaft mit in die Schweiz geflogen. Laut der Geschäftsführerin des Entwicklungs- und […]

todayMai 23, 2022


0%