2015

24. Oktober 2015 – Nachrichten am Mittag

todayOktober 24, 2015

Hintergrund
share close

Hurrikan „Patricia“ ist über Mexiko deutlich schwächer geworden. Das Nationale Hurrikan-Zentrum hat den Wirbelsturm von der höchstmöglichen Kategorie 5 auf Kategorie 2 heruntergestuft. Wenige Stunden vor Erreichen der mexikanischen Pazifikküste waren Windgeschwindigkeiten von bis zu 325 Stundenkilometern registriert worden. Damit war „Patricia“ stärker als der Supertaifun „Haiyan“, der vor knapp zwei Jahren auf den Philippinen wütete und mehr als 7.000 Menschen das Leben kostete. Die bisher gemeldeten Schäden in Mexiko hielten sich zunächst in Grenzen.

Bundeskanzlerin Merkel will bei der Integration von Flüchtlingen in Deutschland keine bekannten Fehler wiederholen. In ihrer wöchentlichten Video-Botschaft sagte die Regierungschefin, man habe aus der Zeit der Gastarbeiter in den 60er Jahren gelernt. Damals sei fälschlicherweise davon ausgegangen worden, dass die meisten Migranten Deutschland wieder verlassen würden. Bei Flüchtlingen mit Bleibe-Perspektive sollen Sprach- und Integrationskurse nun schon im Asylverfahren beginnen. Nicht zuletzt deshalb sei Frank Jürgen Weise nun auch für die Migranten zuständig.

Indonesien will Kriegsschiffe einsetzen, um die Menschen vor dem beißenden Rauch der schweren Waldbrände zu schützen. Wie ein Marinesprecher sagte, sollen vor allem Frauen und Kinder darauf untergebracht werden. Behördenangaben zufolge leiden etwa eine halbe Million Menschen wegen des Qualms bereits unter Atembeschwerden. Seit zwei Monaten wüten in Indonesien tausende Brände, die vor allem auf Brandrodung zurückgehen. Nach Angaben des indonesischen Waldministeriums wurden bereits mehr als 1,7 Millionen Hektar Land zerstört.

Weil sie jahrelang Wertgegenstände aus dem Gepäck von Passagieren am Pariser Flughafen Charles de Gaulle gestohlen haben, sind in Frankreich 17 Gepäckabfertiger zu Haft- und Geldstrafen verurteilt worden. Sie dürfen außerdem nicht weiter als Gepäckabfertiger arbeiten. Die Männer hatten während des Prozesses zugegeben, zwischen 2008 und 2011 aus dem Gepäck von Air-France-Kunden unter anderem Bargeld, Schmuck oder Laptops entwendet zu haben. Demnach soll es ein straff organisiertes System gegeben haben. Der entstandene Schaden liegt bei knapp 180.000 Euro.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2015

24. Oktober 2015 – Nachrichten am Morgen

Mit einem 16-Punkte-Plan will EU-Kommissionspräsident Juncker Medienberichten zufolge das Flüchtlingschaos auf der Balkanroute in den Griff bekommen. Eine zentrale Forderung: Flüchtlinge sollen künftig nur noch in Absprache mit den Nachbarstaaten weitergeleitet werden. Die Politik des Durchwinkens muss laut Juncker beendet werden. Der vorgelegte Plan soll morgen auf einem kurzfristig angesetzten erneuten Flüchtlingsgipfel in Brüssel beraten werden.  Angesichts der angespannten Lage in Jerusalem versucht US-Außenminister Kerry heute erneut zu vermitteln. In […]

todayOktober 24, 2015


0%